ASUS hat über seinen offiziellen Facebook-Account ein Video veröffentlicht, das ein bisher ungesehenes Smartphone zeigt. Das Bildmaterial sowie der begleitende Text „see what others can't see“ legen nahe, dass dieses einen besonderen Schwerpunkt auf die Kamera legen wird. Es ist zu erwarten, dass ASUS sein neues Smartphones im Zuge der CES 2015 im Januar vorstellen wird.

ASUS scheint sein Smartphone-Portfolio etwas breiter fächern zu wollen. Das neueste Gerät, das mutmaßlich als Mitglied der Zenfone-Familie veröffentlicht werden wird, könnte sich durch eine besondere Kamera von den bisherigen Modellen unterscheiden.

asus-zenfone-teaser-2

Ein kompaktes Gehäuse mit rückseitigen Buttons.

Unter dem Motto „see what others can't see“ hat das Unternehmen auf Facebook ein zehnsekündiges Video veröffentlicht, das einen ersten kurzen Blick auf das neue Smartphone erlaubt. Dieses konzentriert sich auf die Kamera-Partie des Geräts, zeigt aber auch ein recht gedrungenes Gehäuse in der Gesamtansicht, das ähnlich den jüngeren Modellen LGs rückseitige Buttons zu besitzen scheint.

asus-zenfone-teaser-4

Dieses ungewöhnliche Element ...

Die Kamera das Zenfone wirkt auf den ersten Blick gewöhnlich, lediglich oberhalb der Linse scheinen sich zwei weitere Öffnungen zu befinden. Hierbei könnte es sich um weitere Kameras handeln, die – wie etwa im neuen Huawei Honor 6 Plus – für besonders scharfe Aufnahmen sorgen oder aber einen Schärfentiefe-Effekt erzeugen wie beim HTC One (M8, Test). Sollten es Kameras sein so könnte ASUS hier doch einen Laser-Autofokus wie im LG G3 (Test) verbaut haben.

asus-zenfone-teaser-3

... könnte oberhalb der Kamera angebracht sein.

Vermutlich hat schon im Januar die Spekulation ein Ende, denn es ist abzusehen, das ASUS sein neues mutmaßliches Flaggschiff auf der CES 2015 im Januar in Las Vegas vorstellen wird. Im vergangenen Januar nutzte das Unternehmen die CES, um die Zenfones 4, 5 und 6 zu enthüllen.

Quelle: ASUS @Facebook [via Android Police]