Auf dem Mobile World Congress hatte ASUS das Padfone endlich offiziell vorgestellt – allerdings ohne Angaben zu Preis oder Veröffentlichungsdatum. Nachdem vor ein paar Tagen über Google+ zumindest ein ungefährer Auslieferungstermin genannt wurde, bietet nun der erste Online Shop in Großbritannien die Smartphone/Tablet-Kombination zur Vorbestellung an – allerdings zu einem Preis, der es in sich hat.

 

ASUS PadFone

Facts 
ASUS PadFone

[Update] ASUS hat die wahnwitzigen Preise, die besagter Händler für das Padfone postuliert hat, inzwischen dementiert – auf der UK-Website darf man lesen „ASUS hat bislang noch keine UVP oder ein Verfügbarkeitsdatum für das Padfone bekannt gegeben – alle gegenteiligen Behauptungen sind reine Spekulation und nichts als Gerüchte. Wir werden weitere Details zu gegebenem Zeitpunkt gemeinsam mit unseren Provider-Partnern veröffentlichen. Auf unserer Webseite und unseren Social-Media-Kanälen erfahren Sie es sofort, wenn es neue Informationen gibt.“

Beruhigende Worte – auch wenn damit natürlich noch nicht explizit gesagt ist, dass das Padfone tatsächlich viel günstiger werden wird, dürfen wir doch davon ausgehen, dass man sich bei ASUS bewusst ist, mit Preisen jenseits des 800 Euro-Marke wohl kaum wirklichen Erfolg am Markt haben zu können – egal, wie „ground-breaking“ und „shape-shifting“ das Produkt auch sein mag. [/Update via ITProPortal.com]

Der britische Online-Händler flagshipfones.co.uk hat das Tablet mit Smartphone-Herz bereits in sein Programm aufgenommen. Wer das interessante Gerät allerdings jetzt schon vorbestellen möchte, muss
knapp 700 Pfund bezahlen. Für Euro-Länder werden zwar ebenfalls knapp 700 Euro angegeben, allerdings handelt es sich dabei um den Preis ohne Mehrwertsteuer. Wenn man den angegebenen Pfund-Preis in Euro umrechnet, sind es bereits stolze 837 Euro.

Dabei handelt es sich nur um das Smartphone mit dem Tablet – mit dem zusätzlichen Tastatur-Dock und dem Stylus mit Telefon-Funktion könnte sich der Preis einem vierstelligen Betrag gefährlich nähern. So spannend das Konzept des Padfone ja auch sein mag, erscheint diese Preisregion doch ziemlich hoch. Da sich ASUS allerdings noch nicht offiziell zu der Preisgestaltung geäußert hat, besteht noch Hoffnung, dass das Padfone am Ende doch etwas günstiger angeboten wird.

Inzwischen ist leider auch der kürzlich erst angekündigte Auslieferungstermin im April wieder unsicher geworden, nachdem bekannt geworden ist, dass Qualcomm Lieferprobleme beim Snapdragon S4-Prozessor hat.

Was haltet ihr von dem Preis für das Padfone? Findet ihr ihn für den Produktumfang gerechtfertigt oder haltet ihr ihn für unrealistisch hoch? Ab in die Kommentare mit eurer Meinung.

Quelle: flagshipfones.co.uk [via netbooknews]