Asus hat einen Ausblick auf das nächste ROG-Gaming-Notebook gegeben und damit vermutlich etwas mehr über die verbaute Grafikkarte verraten, als beabsichtigt war. Das neue Notebook könnte nämlich mit der Nvidia GeForce GTX 1080M ausgestattet sein, die trotz der mobilen GPU ebenfalls die Leistung der Titan X übertrumpft.

Nvidia GeForce GTX 1080M schneller als Titan X?

Nvidia hat die mobile Version der GeForce GTX 1080 zwar noch nicht offiziell vorgestellt, doch Asus gibt bereits einen Ausblick darauf, wie hoch die Leistung der neuen Nvidia GeForce GTX 1080M ausfallen könnte. Technische Daten und weitere Eigenschaften der mobilen GPU sind noch nicht bekannt, doch die Leistung soll überragend ausfallen. Die GeForce GTX 1080M soll dabei nicht nur die bisher angebotenen mobilen Grafikchips übertrumpfen, was keine große Überraschung wäre, sondern auch die Desktop-GPU Titan X. Diese musste bereits den Kürzeren beim Vergleich mit der normalen GeForce GTX 1080 ziehen und könnte nun sogar der mobilen Version unterliegen.

Genau das will man nämlich aus der nachfolgenden Grafik herauslesen:

Asus nvidia geforce gtx 1080m benchmark

Wie schon die GeForce GTX 1080 wird auch die M-Version für den mobilen Einsatz in Notebooks mit der Pascal-Architektur ausgestattet sein. Diese bietet nicht nur eine höhere Leistung, sondern auch einen geringeren Energiebedarf. Das wirkt sich bei einem Desktop-PC nicht so massiv aus, wie bei einem Notebook, welches man eventuell doch ab und zu mal mitnehmen möchte. Es wird spannend sein zu sehen, wie hoch die mobile GPU im Endeffekt taktet und welcher Speicher zum Einsatz kommt. Rein von der hier dargestellten Leistung dürfte Nvidia bei der GTX 1080M nicht wirklicht viel eingespart haben.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Verrückte Tech-Produktnamen: Wie spricht man diese gleich noch aus?

Nvidia GeForce GTX 1080M in High-End-Notebooks

Die offizielle Präsentation des neuen Asus-ROG-Gaming-Notebooks findet auf der Computex 2016 in wenigen Tagen statt. Spätestens dann erfahren wir alle Details zur GeForce GTX 1080M. Es dürfte aber jetzt schon klar sein, dass diese Grafikkarte nur in absoluten High-End-Gaming-Notebooks zum Einsatz kommt, die mehrere tausend Euro kosten.

Quelle: Asus ROG via notebookinfovideocardz

GIGABYTE GeForce GTX 980TI bei Amazon

Video: Nvidia GeForce GTX 1080

Nvidia GeForce GTX 1080

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.