Inzwischen ist die Transformer-Familie von ASUS auf eine stattliche Größe angewachsen und sollte für jeden das optimale Gerät anbieten, sollte man zumindest meinen. Denn quasi aus dem Nichts ist bei der amerikanischen Behörde FCC ein neues Tablet mit der Produktbezeichnung ASUS TF500T aufgetaucht.

Was könnte ASUS denn da nun wieder planen? Nachdem dieses Jahr mit mehreren Transformer-Modellen und dem PadFone bereits eine breite Palette an Android-Tablets angeboten wird, scheint das Unternehmen noch ein paar Ideen für weitere Geräte im Hinterkopf zu haben. Dies zumindest legt ein bisher unbekanntes Tablet nahe, das gerade bei der amerikanischen FCC zu Besuch ist. Dieses hört auf die Produktbezeichnung TF500T und wirft derzeit noch mehr Fragen auf, als es Antworten gibt.

Die einzigen Fakten, die wir von der FCC erfahren sind, dass es sich um ein Tablet handelt, das zur Transformer Pad-Familie gehört und mit WLAN-Modul, HDMI-Anschluss und einem Mikrofon ausgerüstet wird. Das sind zugegebenermaßen nicht gerade herausstechende Merkmale.

Unklar sind also unter anderem der verbaute Prozessor, sowie Display-Größe und -Auflösung. Denkbar wäre, dass es sich um ein TF700 in einem anderen Gehäuse handelt, so wie es bereits beim TF300T der Fall war, das quasi ein Transformer Pad Prime TF201 in einem Plastikgehäuse ist. Außerdem wäre es nicht gänzlich ausgeschlossen, dass es sich bei dem Gerät um ein 7 Zoll-Tablet handelt, das dem Nexus 7 ähnelt. Es könnte sich aber theoretisch auch um ein 13 Zoll großes Windows-8-Tablet handeln – mit ein bisschen Glück werden wir auf der IFA in zwei Wochen etwas schlauer sein, falls ASUS das Tablet dort präsentieren sollte.

Was denkt ihr, worum kann es sich bei dem mystischen Gerät handeln? Beteiligt euch an den Spekulationen im Kommentarbereich.

Quelle: FCC [via Traceable]