Asus Transformer Book Duet: Dual-OS-Tablet war auch mit 10.1 & 11,6 Zoll geplant

Peter Hryciuk

Das Asus Transformer Book Duet TD300 mit 13,3 Zoll großem Display und Android sowie Windows 8.1 als Betriebssysteme wurde zur CES 2014 zu Beginn des Jahres präsentiert. Mittlerweile wissen wir, dass das Dual-OS-Tablet in der Form so nicht auf den Markt kommen wird. Anscheinend hatte Asus noch weitere Geräte mit unterschiedlichen Displaygrößen geplant, die nun vermutlich auch nicht mehr auf den Markt kommen werden.

Asus wollte mit dem Transformer Book Duet TD300 die beiden Betriebssystem Windows 8.1 und Android auf einem Endgerät vereinen und dabei nur einen Prozessor nutzen. Es wäre das erste Tablet dieser Art geworden, bei dem Android nativen Zugriff auf einen leistungsstarken Haswell Prozessor hätte. So ließe sich eine sehr gute Performance ermöglichen. Damit der Wechsel zwischen Android und Windows 8.1 reibungslos und schnell abläuft, hat man auf einen speziellen Mechanismus gesetzt, der eines der Betriebssysteme beim Wechsel im Hintergrund einfriert und den Wechsel so in nur sechs Sekunden ermöglicht.

Nun war das Asus Transformer Book Duet TD300 mit 13,3 Zoll ziemlich groß, sollte aber zu einem günstigen Preis angeboten werden. Asus war sich aber auch bewusst, dass ein 13,3 Zoll großes Tablet mit Tastatur-Dock nicht für jeden geeignet ist, und hat somit auch an weiteren Modellen mit 10,1 Zoll und 11,6 Zoll gearbeitet. Zumindest laut der Beschreibung hätte in diesen auch ein Intel Haswell Prozessor gesteckt, wobei wir bei dem kleinsten Modell eher von einem neuen Bay Trail mit 64-Bit-Unterstützung ausgehen. Damit hätte man sowohl eine gute Leistung unter Android als auch unter Windows 8.1

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Verrückte Tech-Produktnamen: Wie spricht man diese gleich noch aus?

Doch auch daraus wird wohl leider nix werden, denn Google soll sich in dem Fall quer gestellt haben. Während man das Asus Transformer Book Trio noch erlaubt hat, da dort eine eigene ARM-CPU für Android zur Verfügung steht, hat man der jetzigen Lösung vermutlich die Zertifizierung verweigert. Ohne Google Apps und den Play Store macht so ein System natürlich auch wenig Sinn. Damit hat man dieser Transformer Book Duet Serie von Asus ein frühzeitiges Ende verschafft, wie es mit Sicherheit auch schon beim Samsung ATIV Q vor einigen Monaten der Fall war. Besonders das 11,6 Zoll große Asus Transformer Book Duet mit Intel Haswell Prozessor und zwei Betriebssystem hätte ein wirklich sehr interessantes Produkt werden können.

(Link zum YouTube-Video)

Hättet ihr Interesse gehabt an den Asus Transformer Book Duet Tablets mit 10.1, 11.6 und 13.3 Zoll?

Quelle: red-dot-21 via notebookitalia

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung