Asus Transformer Book T100 mit 500 GB Festplatte frühestens zum Ende des Jahres lieferbar

Peter Hryciuk
Asus Transformer Book T100 mit 500 GB Festplatte frühestens zum Ende des Jahres lieferbar

Das Asus Transformer Book T100 mit 500 GB Festplatte im Dock verspätet sich und wird laut aktuellen Informationen vermutlich auch nicht mehr vor Weihnachten in den deutschen Handel kommen. Nachdem wir erst neulich über die Liefersituation berichtet haben, haben wir uns danach auch noch an Asus gewandt. Heute kam die Information, dass das Asus Transformer Book T100 mit 500 GB HDD im Dock frühestens zum Ende des Monats in Deutschland erscheint.

Das Interesse an dem Asus Transformer Book T100 mit der zusätzlichen Festplatte im Dock ist natürlich extrem hoch, da es auf dem Markt dafür aktuell einfach keine Alternativen gibt. Selbst die 32 und 64 GB Versionen ohne zusätzliche Festplatte sind aktuell kaum zu bekommen. In Österreich und in der Schweiz wird das Medion Akoya P2212T (MD 99288) mit 11,6 Zoll und 500 GB HDD im Dock bald in den Verkauf gehen, doch in Deutschland ist dafür noch kein Termin vorgesehen.

Uns hat das Asus Transformer Book T100 im Test bei einem Preispunkt von 379€ absolut überzeugt. Natürlich bekommt man dafür nicht die besten Materialen, aber es ist mit dem Intel Bay Trail Z3740 Quad-Core-Prozessor und 2 GB RAM absolut ausreichend schnell ausgestattet, bietet die Möglichkeit den internen Speicher zu erweitern und das Bild per Micro-HDMI auf einen externen Monitor zu übertragen. Außerdem hat man mit Windows 8.1 die Möglichkeit alle Programme zu nutzen und bekommt mit Microsoft Office 2013 direkt eine komplette Office Suite als Vollversion. Lässt sich in Kombination mit dem Tastatur-Dock, welches zusätzlich einen USB 3.0 Port besitzt, auch wunderbar nutzen.

Wir warten im Grunde auch auf unser Asus Transformer Book T100 mit 500 GB HDD, denn wir wollen die Unterschiede zur normalen Version zeigen und zusätzlich herausfinden, ob sich die HDD einfach gegen eine SSD austauschen lässt. Deswegen lassen wir die Bestellung auch einfach weiter laufen und schauen, wann das Tablet endlich ausgeliefert wird. Ist natürlich schade, da Asus sich im Grunde selbst schadet mit der schlechten Verfügbarkeit und dem somit verpassten Weihnachtsgeschäft.

Sollte sich in der Zwischenzeit etwas tun, werden wir natürlich wieder etwas zu dem Thema schreiben. Ihr könnt uns natürlich auch weiterhin in den Kommentaren über eure Bestellungen informieren, wenn sich etwas rührt.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Top 20: Diese Smartphone-Hersteller verteilen die meisten Android-Updates.

Review: Asus Transformer Book T100 im Test

(Link zum YouTube-Video)

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung