Mit dem Asus Transformer Book T302 hat das taiwanische Unternehmen nun das kürzlich erst geleakte 2-in-1-Tablet mit Windows 10-Betriebssystem offiziell angekündigt. Die finale Präsentation mit allen technischen Daten und der Enthüllung des Preises wird aber erst auf der Computex 2016 Ende Mai erwartet. Dort wird Asus das Transformer Book T302 dann vermutlich auch ausstellen. Es handelt sich dabei um den Nachfolger des Transformer Book T300 Chi, welches im letzten Jahr auf den Markt kam.

Asus Transformer Book T302 2-in-1-Tablet

Der Trend zu 2-in-1-Geräten hält an und deswegen wärmt Asus mit dem Transformer Book T302 auch sein Portfolio etwas auf. Optisch wurde das T302 dabei nur gering überarbeitet. Viel wichtiger ist nämlich das neue Tastatur-Dock, welches endlich wieder eine feste Verbindung mit dem Tablet eingeht. Man muss also nicht mehr per Bluetooth kommunizieren, sondern kann einfach den normalen Dock-Anschluss nutzen. Das funktioniert auf Dauer einfach besser und man muss nicht aufpassen, dass das Tastatur-Dock immer aufgeladen ist. Wie den Bildern zu entnehmen ist, unterstützt das Tablet auch einen Stylus für handschriftliche Eingaben.

Technisch ist das Asus Transformer Book T302 natürlich auf dem neusten Stand mit Intel Core m3 und m7 Skylake-Prozessoren, bis zu 8 GB RAM und bis zu 512 GB internem Speicher. Das 12,5 Zoll große Display löst wahlweise mit Full HD oder Quad HD auf. Damit folgt Asus nicht dem Trend zum 3:2-Seitenverhältnis, was durchaus ungewöhnlich ist. Andere Hersteller haben nämlich genau damit Erfolg, wie Microsoft mit dem Surface Pro 4 vorgemacht hat. Hier hat sich Asus die Entwicklungskosten einfach gespart. Wichtiger war Asus wieder einmal die Optik und das schlanke Design. Das Tablet kommt auf nur 8.05 mm und ein Gewicht von 750 Gramm. Damit ist es bei der Größe schon sehr leicht. Nicht verzichtet wurde auf zwei aktuelle USB Typ C-Anschlüsse. Am Tastatur-Dock gibt es noch USB 2.0- und USB 3.0-Ports. Der 38-Wh-Akku soll für eine Laufzeit von 8 Stunden sorgen.

Aktuell wurde nur eine WiFi-Version des Asus Transformer Book T302 angekündigt. Ob es auch eine LTE-Version gibt, ist nicht bekannt. Asus hat außerdem noch keine Preise verraten. Diese werden entscheiden, ob das Windows 10-Tablet mit Tastatur-Dock ein Erfolg werden kann.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Verrückte Tech-Produktnamen: Wie spricht man diese gleich noch aus?

Bildergalerie: Asus Transformer Book T302

Quelle: techtimes via tablet-news

Asus Transformer Book T300 Chi bei Amazon im Abverkauf

Video: Asus Transformer Book T300 Chi Produktvideo

Asus Transformer Book T300 Chi

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.