ASUS Transformer Pad TF701: Nur 499 Euro inklusive Tastatur-Dock

Amir Tamannai 11

Soeben erreicht uns eine offizielle Mitteilung zu den Preisen einiger auf der IFA vorgestellten Tablets von ASUS — größte Überraschung: Das neue Transformer Pad TF701 mit seinem Über-HD-IPS-Display, 32 GB internem Speicher und dem schnellen Tegra 4-Chipsatz wird zwar wie erwartet relativ günstige 499 Euro kosten; dass in diesem Preis aber das Tastatur-Dock gleich enthalten ist, damit hätten wir nicht gerechnet und sind sehr erfreut. Auch die Preise für das neue Fonepad 7 und das MeMO Pad 8 stehen derweil final fest, vorbestellt können alle drei Tablets ab sofort werden.

ASUS Transformer Pad TF701: Nur 499 Euro inklusive Tastatur-Dock

Mitte der Woche hatten wir noch ein Vorserienmodell des New Transformer Pad mit NVIDIAs Tegra 4-Chipsatz hinsichtlich seiner Leistungsfähigkeit geprüft — mit durchaus befriedigenden Ergebnissen —, ab sofort nun kann das vielseitige Tablet vorbestellt werden: Für den 10.1 Zoller mit der beachtlichen Displayauflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln und der daraus resultierenden Pixeldichte von 300 ppi, 2 GB RAM, 32 GB internem Speicher, SD- und microSDXC-Slot sowie USB 3.0-Port werden inklusive des Tastatur-Docks, das die Transformer-Reihe von ASUS ausmacht, verhältnismäßig läppische 499 Euro (UVP) fällig.

Derweil hat ASUS auch die unverbindlichen Verkaufspreise für das kleiner MeMO Pad 8 und die Neuauflage seines telefonierenden 7 Zollers Fonepad bekannt gegeben:Das MeMO Pad 8 mit einer HD-Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln und ASUS RK101 Quad Core-SoC mit 1,6 GHz wird demnach 249 Euro kosten, das Fonepad 7 mit Intel Atom Z2560-Chipsatz geht für 229 Euro über die Ladentheke. Hier unsere Hands-On-Videos beider Geräte von der IFA 2013:

Noch konnten wir keines der Geräte bei den einschlägigen Online-Händlern ausfindig machen, auf Nachfrage bei ASUS versicherte man uns aber, dass die Geräte grundsätzlich ab heute vorzubestellen sind — warten wir also noch ein wenig ab, bis wir Transformer Pad, MeMO Pad 8 und das neue Fonepad bei Amazon und Co. sichten — wir ergänzen diesen Artikel dann sofort mit entsprechenden Links zu den Produkten.

Was sagt ihr zu diesen Preisen und vor allem den günstigen Anschaffungskosten für das TF701 — macht ASUS da mal wieder alles richtig?

Quelle: ASUS Pressemitteilung

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung