Axel Springer kauft N24 - Zusammenschluss mit WELT-Redaktion

Martin Maciej

Gehörte der Berliner Nachrichten Sender N24 jahrelang zur ProSieben Sat. 1 Media AG, bricht ab heute eine neue Zeitrechnung beim TV-Sender an. Axel Springer übernimmt N24 und führt das Team mit der „Welt“-Redaktion zusammen. Ziel ist es, dass „führende, multimediale Nachrichtenunternehmen für Qualitätsjournalismus“ zu werden.

Axel Springer kauft N24 - Zusammenschluss mit WELT-Redaktion

Axel Springer übernimmt N24 zu 100 %. Der bisherige N24-Chef Torsten Rossmann bleibt auch nach der Übernahme an der Spitze des Nachrichtenkanals.  Ihm werden zukünftig Jan Beyer von der „Welt“ und Stephanie Caspar, Geschäftsführerin vom „Welt“-Verlag bei der Führung zur Seite stehen. Ziel ist es laut „Welt“-Chefredakteur Jan-Eric Peters die „führende multimediale Redaktion des Landes“ zu werden.

Axel Springer kauft N24: Multimediale Redaktion mit „Welt“

Bereits in den vergangenen Monaten gab es erste Schritte einer Zusammenarbeit zwischen „Welt“ und N24 in der Talk Show „Deutschland Akut“. Beide Redaktionen werden zusammengeführt, um journalistische Inhalte sowohl in Printform, als auch in TV-Formaten zu präsentieren. Im Vordergrund soll dabei eine enge Zusammenarbeit zwischen Print-, Digital- und TV-Redaktion stehen. N24 soll zusätzlich die erste Quelle für Bewegtbilder für alle Marken von Axel Springer werden.

Axel Springer übernimmt N24 und führt Redaktion mit „Welt“ zusammen

Der Preis, den Axel Springer für N24 auf den Tisch geblättert hat, wurde nicht bekanntgegeben. Im Rahmen des Deals wird zudem Stefan Aust, ehemaliger Chef-Redakteur beim Spiegel der neue Herausgeber der „Welt“ in gedruckter Form. Aust ist bereits seit 2010 Miteigentümer des Nachrichtensenders N24. Damals wurde der Sender von ProSieben Sat. 1 an führende N24-Personen, darunter Stefan Aust verkauft.

Lest zum Thema auch: GIGA im Fernsehen bei N24: Sebastian zu Gast

Bis der Deal zwischen Axel Springer und N24 unter Dach und Fach ist, muss lediglich das Kartellamt seine Zustimmung geben. Mit dem Kauf von N24 möchte der Axel Springer-Verlag seine Stellung als Online-Medien-Konzern weiter festigen. Bereits vor einigen Wochen hat Axel Springer sich von diversen Regionalzeitungen und Zeitschriften, darunter dem Hamburger Abendblatt und der Berliner Morgenpost getrennt. N24 soll wie gehabt weiterhin für die Nachrichtensendungen bei ProSieben, Sat. 1 und Kabel Eins zuständig bleiben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • IP-Adresse ändern – so geht's

    IP-Adresse ändern – so geht's

    Es kann sinnvoll sein, die IP-Adresse zu ändern – beispielsweise wenn eure derzeitige IP von einem Dienst blockiert wurde. Wir ihr eure externe und interne IP ändert und eine neue erhaltet, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 9
  • Trojaner komplett entfernen – so geht's

    Trojaner komplett entfernen – so geht's

    Trojaner verschlüsseln die Festplatte und erpressen die Nutzer, damit die Daten wieder freigegeben werden. Wie ihr Trojaner wieder entfernt, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 4
  • oCam

    oCam

    Der OCam Download bringt euch ein kostenloses Tool zur Aufnahme von Bildschirmvideos und Screenshots auf den Rechner, das mit einer einfachen Bedienung und einer ganzen Reihe nützlicher Optionen aufwarten kann.
    Marvin Basse 3
* Werbung