Beoplay A2 Active: Feiner Bluetooth-Lautsprecher für den Außeneinsatz

Stefan Bubeck

Die Hifi-Schmiede B&O Play erweitert ihr Portfolio und stellt dem erfolgreichen Beoplay A2 nun eine „Active“-Variante für den Outdoor-Einsatz beiseite – dazu haben sich die Designer von Soldatenausrüstung aus dem Zweiten Weltkrieg inspirieren lassen.

Beoplay A2 Active: Feiner Bluetooth-Lautsprecher für den Außeneinsatz

Die Standardvariante des Beoplay A2 ist einer der meistverkauften B&O-Play-Soundstationen im Programm, da ist es ein logischer Schritt, dass der dänische Hersteller die Familie an dieser Stelle weiter ausbaut. Vielleicht liegt es daran, dass die Kundschaft tragbare Lautsprecher mittlerweile ganz selbstverständlich mit zum Camping oder zum Strand nimmt – der neue Beoplay A2 Active ist auf jeden Fall entsprechend ausgestattet. Die beiden wichtigsten Eigenschaften in dieser Hinsicht: Der Speaker ist spritzwassergeschützt und staubresistent.

Beoplay A2 Active bei Saturn *

Ab nach draußen

Das Gehäuse wirkt mit Abmessungen von 14,2 x 25,6 Zentimetern und einer Höhe von 4,4 Zentimetern recht schlank. Die leicht überstehenden Frontwangen sind perforiert, die Bedienelemente sind im seitlichen Spalt dazwischen eingelassen. Gestaltet wurde der A2 Active von der preisgekrönten Industriedesignerin Cecilie Manz. Der „normale“ A2 ist mit einer Lederschlaufe zum Tragen ausgestattet, die Active-Version hingegen mit zweifarbigen Tragegriffen aus Polyamid-Fasern. Die Vorlage dazu stammt von den Armbanduhren britischer Soldaten. Jedem Gerät werden zwei Varianten beigelegt, so dass man sich den passenden Look zu seinem Surfbrett selbst aussuchen kann.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Gönn dir was: Exklusive Weihnachtsgeschenke.

Begleiter fürs Smartphone

Im Inneren des 1,1 Kilogramm schweren Gadgets werkeln zwei 3-Zoll-Fullrange-Treiber, 2 Tweeter und zwei ebenfalls 3 Zoll große Passivmembrane für den Bassbereich. So soll der Frequenzbereich von 55 bis 20.000 Hz abgedeckt werden, B&O Play verspricht einen 360-Grad-Sound. Für die Power sorgen zwei digitale 30 Watt Class-D-Verstärker. Der integrierte Lithium-Ionen-Akku hält mit einer Ladung bis zu 24 Stunden und lässt sich in weniger als drei Stunden wieder aufladen. Das geschieht per USB Type-C Buchse, B&O Play folgt hier offenbar dem Zeitgeist.

Der Lautsprecher bringt voreingestellte Soundprofile mit und lässt sich zusätzlich per Beoplay Smartphone-App konfigurieren und steuern. Über die App lassen sich auch zukünftige Software-Updates aufspielen. Wer möchte, kann zwei Beoplay A2 zu einem Stereopaar vereinen. Das Gerät ist ab sofort in hell- und dunkelgrau zu einem Preis von 399 Euro erhältlich.

Wenn euch das eine Preisliga zu hoch sein sollte, dann schaut euch den Test des Libratone One, ein Konkurrenzmodell, an. Kleinere Lautsprecher findet ihr hier: Wasserfeste Bluetooth-Lautsprecher im Test: Vergleich von Outdoor-Modellen von 30 bis 150 Euro.

Beoplay A2 Active bei Saturn * Beoplay A2 (Indoor-Variante) bei Amazon *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung