HTC investiert 300 Millionen Dollar in "Beats by Dr. Dre"

Daniel Kuhn 4

Gestern Abend hat HTC angekündigt, dass heute große Nachrichten verkündet werden sollen. Natürlich lag der Gedanke an die offizielle Präsentation des 10 Zoll-Tablets Puccini nahe – allerdings gibt es erstmal kein neues Gerät, stattdessen geht das taiwanische Unternehmen eine Partnerschaft mit Beats by Dr. Dre ein, der Firma von Hip Hop-Legende Dr. Dre, die hauptsächlich für hochwertige Kopfhörer bekannt ist.

HTC investiert 300 Millionen Dollar in "Beats by Dr. Dre"

Beats by Dr. Dre hat sich als selbsterklärtes Ziel auferlegt, den Klang von heutigen elektronischen Geräten zu verbessern, da die Verschiebung von Musik auf der Stereoanlage zu MP3-Playern dazu geführt hat, dass „eine ganze Generation an schlecht klingende Musik verloren wurde“. Ganz unrecht haben sie mit dieser Aussage nicht und zusammen mit ihnen haben Herstellern wie HP den Kampf gegen schlechten Sound aufgenommen, um zum Beispiel den Klang des WebOS-Tablets TouchPad zu verbessern. HTC investiert 300 Millionen Dollar in die Kopfhörerschmiede – erste Geräte, die von der Zusammenarbeit profitieren, sollen dann Ende des Jahres folgen.

Was genau diese Kooperation für den Kunden bedeutet, geht leider -- wie üblich -- nicht aus der Pressemitteilung hervor. Es könnte einerseits bedeuten, dass HTC Smartphones zukünftig mit deutlich hochwertigeren Kopfhörern ausgeliefert werden. Vielleicht plant HTC aber auch einen eigenen Audioplayer um Apples iPod-Serie Konkurrenz zu machen, oder die HTC-Geräte sollen einfach ein bisschen mehr Street Credibility erhalten – wobei dafür der Preis doch relativ hoch erscheint.

Ein erstes Teaser-/Werbe-Video könnt ihr euch aber schon ansehen:

Was haltet ihr von der Kooperation? Findet ihr es gut, wenn der Klang von Smartphones verbessert wird, oder haltet ihr das für überflüssig? In unseren Kommentaren trifft eure Meinung auf offene Ohren.

[via allthingsd.com]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung