Radio-DJ Zane Lowe arbeitet ab März bei Apple

Florian Matthey

Bei Apple gibt es erneut einen prominenten Neuzugang aus dem Musik-Business: Der Radio-DJ Zane Lowe verlässt seinen Job beim BBC Radio 1, um für Apple in Kalifornien zu arbeiten. Dort könnte er am Relaunch von Beats Music mitarbeiten.

Radio-DJ Zane Lowe arbeitet ab März bei Apple

Die BBC hat gestern verkündet, dass Zane Lowe seine Tätigkeit für das Radio 1 am 5. März beenden wird. Wo es ihn hinzieht ist kein Geheimnis: Im Artikel selbst verkündet die Rundfunk-Organisation, dass Lowe in die USA ziehen und für Apple arbeiten wird.

Lowe war in den letzten 12 Jahren DJ einer Radio-Show, in der er vor allem Musik bislang weniger bekannter Interpreten vorstellte und ihnen in vielen Fällen zum Durchbruch verhalf. In der Show waren aber auch etablierte Künstler zu Gast. Ferner widmete sich Lowe auch immer wieder klassischen Alben.

Welche Aufgabe Lowe bei Apple übernehmen wird, ist nicht offiziell bekannt. Allerdings lässt sie sich doch zumindest eingrenzen: Als Musik-Experte dürfte er auch für Apple im Musik-Geschäft tätig werden; hier bieten sich sowohl iTunes als auch die Apple-Tochter Beats an.

Bekanntlich soll Apple an einem Relaunch für den Streaming-Dienst Beats Music arbeiten, der entweder „nur“ eine umfassende Überarbeitung oder auch eine Komplett-Integration mit iTunes mit sich bringen könnte. Lowe könnte seine Erfahrung unter anderem dafür nutzen, neue Interpreten bei Beats Music und/oder iTunes vorzustellen.

Apple hat im Musik-Business zuletzt Trends verschlafen - Musik-Downloads gehen zurück, während Streaming-Angebote wie Spotify immer beliebter werden. Mit iTunes Radio betreibt Apple in den USA einen eigenen Streaming-Dienst, der aber kein On-Demand-Angebot enthält. Beats Music ist wiederum ebenfalls nur in den USA erhältlich und soll - im Vergleich zu Spotify und Co. - bislang wenig Kunden haben. Mit einem Relaunch dürfte Apple das ändern wollen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung