Stiftung Warentest kauft versehentlich gefälschte Beats-Kopfhörer

Ben Miller

Für einen aktuellen Test ließ die Stiftung Warentest mehrere Kopfhörer verschiedener Hersteller gegeneinander antreten. Eines der Test-Exemplare von Beats by Dr. Dre Solo HD stellte sich im Nachhinein als Fälschung heraus.

Für den aktuellen Kopfhörer-Test (test 5/2014) ließen die Konsumentenschützer der Stiftung Warentest mehrere aktuelle Kopfhörer gegeneinander antreten. Natürlich durften auch die populären Beats by Dr. Dre nicht fehlen. Die Prüfer wählten das Modell Beats Solo HD und kauften drei Exemplare in einem Berliner Elektronik-Fachmarkt. Wie sich wenig später herausstellte, war eines der Exemplare offensichtlich ein Plagiat.

Über 60 Abweichungen vom bestätigten Original entdeckten die Tester bei diesem Plagiat, und auch ein eingeladener Beats-Vertreter bestätigte mündlich, dass es sich wohl um eine Fälschung handelt. Auf seiner Webseite informiert der Hersteller, wie man gefälschte Beats-Produkte erkennen kann.

In den Vereinigten Staaten sich Beats-Fälschungen ein Riesengeschäft. Auf Youtube finden sich über 260.000 Videos, in denen teilweise die besten und günstigsten Fälschungen gekürt werden.

Screenshot: Stiftung Warentest

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung