Bethesda dementiert Elder Scrolls VI für 2017

Martin Eiser 2

Der bekannte Branchen-Analyst Michael Pachter hält einen Nachfolger für The Elder Scrolls im kommenden Jahr für sehr wahrscheinlich. Bethesda reagiert kurz darauf mit einer Absage. Er solle „besser zuhören“.

The Elder Scrolls - Soundtrack.

In den letzten Tagen ging ein kleines Rauschen durch den Blätterwald. Der bekannte Analyst Michael Pachter plauderte über seine Prognosen für das kommende Jahr und stellte dabei The Elder Scrolls VI in Aussicht. Gegenüber dem Branchenmagazin Gamesindustry.biz verriet er: „Der nächste Elder-Scrolls-Ableger kommt raus, das nächste Half-Life kommt nicht. Ich denke Bethesda ist nah dran und ich glaube, Valve eher nicht. Ich würde in dem Fall aber gern zur Hälfte falsch liegen.“

Peter Hines, der PR- und Marketing-Chef von Bethesda zwitscherte dem Analysten daraufhin, dass er damit falsch liegt. Er solle in Zukunft öfter ihm und Produzent Todd Howard zuhören. The Elder Scrolls VI wird demnach nicht im kommenden Jahr erscheinen.

Tatsächlich war zur E3 noch die Rede davon, dass The Elder Scrolls VI nicht in Entwicklung ist. Erst im Herbst bestätigte das Studio, dass ein kleines Team bereits daran arbeiten würde, aber die Veröffentlichung erst irgendwann erfolgen werde. An The Elder Scrolls V: Skyrim arbeitete das Studio immerhin fünf Jahre. Auf dieses Rollenspiel musst Du also wahrscheinlich noch etwas länger warten.

Allerdings bleiben zwei andere Möglichkeiten übrig. Zum einen ist ein Spin-off nicht ausgeschlossen, denn Pachter sprach von einem Ableger in der Serie, während Hines einem Beitrag widersprochen hat, der eine Veröffentlichung von The Elder Scrolls VI in 2016 in Aussicht gestellt hat. Und dann ist da natürlich noch Half-Life…

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung