Blizzard: Entwickler sperrt Accounts auf der Krim

Nils Lassen 3

Die US-Sanktionen gegenüber Russland gehen mittlerweile sogar soweit, dass unsere Gamer-Mitmenschen auf der Krim keinen Zugang mehr zu ihrem Battle.net-Account von Blizzard haben.

Blizzard: Entwickler sperrt Accounts auf der Krim

Wenn ihr in den letzten Monaten die Nachrichten verfolgt habt oder nicht komplett mit Tomaten auf den Augen durch die Gegend gelaufen seid, solltet ihr wohl die Krim-Krise mitbekommen haben. Um gegen die dortigen Aktionen Russlands vorzugehen haben andere Länder, darunter auch die USA, wirtschaftliche Sanktionen beschlossen.

Die US-Sanktionen gehen jetzt aber bereits soweit, dass Blizzard-Accounts, also Battle.net, auf der Krim gesperrt werden. Die Entwickler seien aufgrund der aktuellen Lage rechtlich dazu verpflichtet, heißt es in einer Stellungnahme.

Die Accounts werden voraussichtlich erst wieder freigeschaltet, wenn sich die Lage auf der Krim entspannt hat. Hoffen wir, natürlich vor allem in Anbetracht der momentanen Umstände, dass dies bald eintritt.

Quelle: The Moscow Times

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung