Heroes of the Storm: Blizzard-Champions kosten euch bis zu 10 US-Dollar

Amélie Middelberg 12

Wie in so gut wie jedem anderen Free-to-play-Titel wird es auch in Heroes of the Storm, dem hauseigenen Multiplayer Online Battle Arena-Spiel von Blizzard, Mikrotransaktionen geben. Doch so klein wie das Wort verspricht, sind die Helden-Preise nicht ganz. Derzeit befindet sich Heroes of the Storm noch in der Alpha, doch die Vorab-Version des MOBAs lässt schon jetzt darauf schließen, wie tief ihr für die Figuren in die Tasche greifen werden müsst.

Die angebenen Preise stammen wie erwähnt aus der Alpha und können sich bis zum offiziellen Erscheinen des Spiels selbstredend noch verändern. Derzeit jedoch müsst ihr für einen Helden mit 3,99 US-Dollar bis 9,99 US-Dollar rechnen. Zu den teuersten Charakteren gehören Blizzard-Lieblinge wie Kerrigan aus der Starcraft-Reihe oder der Witch Doctor aus Diablo 3. Natürlich sind in jeder Woche einige Champions kostenlos spielbar, gekauft werden können sie neben mit Echtgeld auch mit Ingame-Währung, die ihr euch durch gespielte Partien erarbeiten könnt.

Im Folgenden findet ihr die Liste der zur Zeit verfügbaren Champions und ihren Echtgeld-Preis:

  • Demon Hunter (3,99 US-Dollar)
  • Malfurion (3,99 US-Dollar)
  • Muradin (3,99 US-Dollar)
  • Raynor (3,99 US-Dollar)
  • Arthas (7,49 US-Dollar)
  • Barbarian (7,49 US-Dollar)
  • Diablo (7,49 US-Dollar)
  • ETC (7,49 US-Dollar)
  • Falstad (7,49 US-Dollar)
  • Gazlowe (7,49 US-Dollar)
  • Illidan (7,49 US-Dollar)
  • Sgt. Hammer (7,49 US-Dollar)
  • Tassadar (7,49 US-Dollar)
  • Tychus (7,49 US-Dollar)
  • Tyrael (7,49 US-Dollar)
  • Tyrande (7,49 US-Dollar)
  • Uther (7,49 US-Dollar)
  • Zeratul (7,49 US-Dollar)
  • Abathur (9,99 US-Dollar)
  • Kerrigan (9,99 US-Dollar)
  • Nova (9,99 US-Dollar)
  • Stitches (9,99 US-Dollar)
  • Witch Doctor (9,99 US-Dollar)
Heroes of the Storm Gameplay Trailer.

Quelle: BlizzPro

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung