AndY: Neuer Android-Emulator für PC & Mac macht Bluestacks Konkurrenz

Frank Ritter 12

Es gibt verschiedene Wege, Android-Apps auf dem Computer zu nutzen – die einfachsten davon sind Emulatoren. Bislang war Bluestacks die beste Option für diesen Zweck – das neue Projekt AndY macht Bluestacks nun Konkurrenz.

AndY: Neuer Android-Emulator für PC & Mac macht Bluestacks Konkurrenz

Hin und wieder hat man das Problem, dass man eine Android-App am PC oder Mac nutzen möchte. Das Projekt AndY bietet dafür eine einfache Lösung: Nach Installation der kostenlosen Anwendung hat man ein komplettes Android-System auf dem Rechner, das die Internetverbindung des Rechners nutzen, und mit dem man sogar Apps aus dem Play Store herunterladen kann.

andy-android-emulator-vm-1
andy-android-emulator-vm-2

Besonderheit und Vorteil gegenüber anderen Lösungen ist, dass es sich bei AndY um eine vorkonfigurierte VM (Virtual Machine) handelt, die in der mitgelieferten Open Source-Anwendung VirtualBox ausgeführt wird. Die VM basiert aktuell noch auf Android 4.2.2, es soll aber regelmäßig Aktualisierungen geben. Die VM ist so konfiguriert, dass sie bereits Hardware-Beschleunigung nutzt und auf unserem Testsystem (ASUS Zenbook mit 1,7 GHz Intel Dual Core i5-Prozessor (3317U) und 4 GB RAM) zumindest passabel lief. Sound wurde abgespielt und selbst ein Hardware-intensives Game wie Riptide GP2 ließ sich starten – spielen konnte man es aufgrund verheerender FPS selbst bei niedrigsten Details nicht, weniger anspruchsvolle Spiele sollten aber flüssig laufen.

Etwas dubios kommt uns die App „1clicksync“ vor, die sofort nach der Eingabe der Google-Daten einen Login erfordert. Eigentlich soll man mit der App ein gekoppeltes Smartphone als Controller verwenden und Kommunikations-Apps wie WhatsApp, Snapchat oder Viber synchronisiert benutzen können. Problematisch ist, dass in der App direkt nach den Google-Accountdaten des Nutzers gefragt wird. Solange die AndY-Macher nicht auf Googles OAuth-Autentifizierungsverfahren oder ein eigenes Login-System setzen, raten wir davon ab, diese Funktion zu nutzen.

andy-android-emulator-vm-3

Wer lieber selbst Hand anlegt, kann alternativ übrigens auch mit VirtualBox und dem Android x86-Project experimentieren – letzteres hat bereits einen Release-Kandidaten, der auf Android 4.4 KitKat basiert. Abgesehen davon kann jeder aber mal einen Blick auf AndY riskieren, der sich Android-Apps auch auf seinem Desktop wünscht.

Download: AndY [via reddit]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link