Argo: Kostenloser Taktik-Shooter der Arma- und DayZ-Macher

Luis Kümmeler

Der Entwickler Bohemia Interactive, der unter anderem für die Spiele Arma 3 oder die Standalone-Version von DayZ verantwortlich zeichnet, hat ein neues Spiel angekündigt. Bei  Argo“ handelt es sich um einen Taktik-Shooter, der voraussichtlich am 22. Juni 2017 über Steam und den Bohemia Store angeboten werden soll – und das vollkommen kostenfrei.

 

Argo - Scenario Spotlight „Clash“.

Der Entwickler Bohemia Interactive ist bislang insbesondere für so Titel wie Arma und DayZ bekannt – für Letzteres entwickelte er die Standalone-Version. Nun möchte der Entwickler noch in diesem Monat ein neues Spiel veröffentlichen, wie die offizielle Spielseite zu „Argo“ offenbart. Das soll am 22. Juni 2017 vollkommen kostenfrei über Steam und den hauseigenen Bohemia Store veröffentlicht werden. Das Besondere daran: Das Spiel kommt zumindest zu Beginn fast vollständig ohne Mikrotransaktionen aus.

DayZ: Beta-Phase steht nach fast 4 Jahren endlich bevor

Argo - Scenario Spotlight „Raid“.

Argo basiert auf einer Modifikation für Arma 3, und bietet dir in bester Taktik-Shooter-Manier die Möglichkeit, einem von zwei Söldnerteams beizutreten, und das gegnerische Team auf einem 62 Quadratmeter großen Spielfeld zu bekämpfen. Die Videos in diesem Artikel geben Aufschluss über die diversen Spielmodi von Argo – ein weiterer namens „Combat Patrol“ schickt Squads von bis zu zehn Spielern bei zufälligen Missionszielen gegen computergesteuerte Widersacher ins Feld. Ein Editor soll Spielern zudem die Möglichkeit geben, ganz eigene Szenarien zu entwickeln.

Arma 3-Mods: Diese Mods solltet ihr ausprobiert haben

Argo - Scenario Spotlight „Link“.

Anreize bietet Argo in Form Genre-typischer Versatzstücke wie Erfahrungspunkten, freischaltbaren Gegenständen und Anpassung der eigenen Ausrüstung. Zwar kommt das Spiel weitestgehend ohne Mikrotransaktionen daher, wer dem Entwickler aber ein wenig unter die Arme greifen möchte, der kann das tun. In Form des „Argo Supporter’s Pack“ bietet der Entwickler für einen Betrag von zehn Euro kleinere kosmetische Goodies, die Möglichkeit, Fahrzeuge im Editor zu nutzen, und mehr.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung