Die Bundesnetzagentur hat Zahlen zur Nutzung des Telefonnetzes in Deutschland veröffentlicht: Letztes Jahr wurden 918 Petabyte Daten über das Mobilfunknetz übertragen. 60 Prozent mehr als im Vorjahr. SMS und Telefonie sind weiter rückläufig.

 

Bundesnetzagentur

Facts 

Die SMS stirbt. Wir telefonieren weniger. Das mobile Internet legt um 60 Prozent zu. Das ist die Zusammenfassung der Zahlen aus dem Jahresbericht der Bundesnetzagentur für 2016. Was sich schon länger abzeichnete, zeigen die Zahlen jetzt deutlich: Das Datenvolumen legt immer mehr zu und die SMS-Nutzung nimmt stark ab. Im letzten Jahr wurden insgesamt 918 Petabyte an Daten über das Mobilfunknetz geladen. Im Jahr 2015 waren es noch 575 Petabyte. 1 Petabyte sind 1 Million Gigabyte (GB). Zum Vergleich: Heutige Smartphones bieten einen Speicherplatz von ca. 32 GB:

Datenvolumen,Vergleich,2015,2016
Quelle: Bundesnetzagentur

Anzahl an SMS sinkt weiter

Die Nutzung des Short Message Service, kurz SMS, ist in den letzten Jahren immer weiter gesunken. 2015 wurden noch 16,6 Milliarden Kurznachrichten verschickt. Im letzten Jahr waren es nur noch 12,7 Milliarden. Der Rückgang liegt auf der Hand: Durch kostenlose Messenger-Dienste wie WhatsApp werden weniger SMS versendet. Bei aktuellen Mobilfunktarifen ist zwar meistens eine unbegrenzte SMS-Flat inbegriffen, in älteren Tarifen kostet eine SMS jedoch 19 Cent. Beim Höchststand im Jahr 2012 wurden noch fast 60 Milliarden SMS versendet.

SMSNutzung,LTE,Mobilfunk,Zahlen
Quelle: Bundesnetzagentur
o2 - Wie funktioniert ein Mobilfunknetz?

Weniger Telefonate

Die Gesprächsdauer bei Telefonaten im Mobilfunknetz stagniert bei 115 Milliarden Minuten. Der gleiche Wert wie ein Jahr zuvor. Bei den Zahlen zum Festnetz fällt auf, dass weniger telefoniert wurde als im Vorjahr: Die Dauer sank von knapp 140 Milliarden Minuten im Jahr 2015 auf 131 Milliarden Minuten im letzten Jahr.

Gespraechsminuten,Zahlen,festnetz
Quelle: Bundesnetzagentur

Weniger als 8 Prozent des deutschen Internetverkehrs sind mobil

In Frankfurt am Main steht das, gemessen am Datendurchsatz, größte Internet-Verteilerzentrum der Welt. 85 Prozent des gesamten deutschen Internetverkehrs gehen über diesen Knotenpunkt. Dieser Deutsche Commercial Internet Exchange (DE-CIX) hat im letzten Jahr 12.752 Petabyte übertragen. Somit sind die 918 Petabyte im Mobilfunknetz, nur 7,2 Prozent des deutschen Internetverkehrs.

Quelle: Bundesnetzagentur

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).