Mit der Canon EOS M5 hat der Kamerahersteller endlich eine spiegellose Systemkamera gebaut, die alle Funktionen bietet, die sich Umsteiger von DSLRs gewünscht haben, und demnach tatsächlich als Alternative angesehen werden kann.

Canon EOS M5: Neue Features vorgestellt

Canon EOS M5 wird professioneller

Canan bringt mit der EOS M5 endlich etwas frischen Wind in das Angebot von spiegellosen Systemkameras und führt endlich viele Funktionen und Eigenschaften ein, die sich ambitionierte Fotografen schon lange gewünscht haben. Den Umstieg von einer DSLR auf eine spiegellose Systemkamera hat Canon für viele Interessenten sehr schwer gemacht, da bestimmte Grundfunktionen einfach nicht vorhanden waren. Die neuste Generation macht vieles richtig und könnte damit endlich eine brauchbare Alternative werden.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
So löst ihr Probleme mit dem Canon-Drucker

Canon EOS M5 erstmals mit Sucher

Canon EOS M5 Titel

Erstmals stattet Canon eine EOS-M-Kamera mit einem integrierten Sucher aus und erlaubt dem Fotografen so die Betrachtung seines Motivs. Bisher wurden die EOS-M-Modelle nur mit einem Display ausgestattet, was professionelleren Fotografen nicht zusagte. Es handelt sich um einen elektronischen Sucher, der an bekannter Position verbaut ist. Das Display zur Betrachtung der Ergebnisse, für Einstellungen oder zur Verwendung als Live-Stucher ist natürlich weiterhin vorhanden und spielt bei der M5 eine entscheidende Rolle. Erstmals kann man nämlich auch einen Touch-Fokus nutzen. Das Display lässt sich dabei neigen und demnach auch für Selfies verwenden.

Canon EOS M5 Oberseite

Optisch hat sich Canon damit mehr einer klassischen DSLR genähert. Die Canon EOS M5 ist etwas höher und bietet nun eine noch markantere Daumenwulst, wodurch die Kamera besser in der Hand liegen soll. Das Wahlrad für die Modi ist nach links gewandert. Die Korrektur für die Beleuchtung bleibt aber rechts und lässt sich damit gut während der Aufnahme erreichen. Neben WLAN per NFC gibt es nun auch Bluetooth. Damit soll der Energieverbrauch sinken. Möchte man das Smartphone aber als Sucher verwenden, wird das WLAN wieder aktiv.

EOS M5 mit Dual-Pixel-CMOS-Sensor der 80D

Ganz neu ist der Dual-Pixel-CMOS-Sensor der EOS M5. Dieser dürfte von der EOS 80D stammen und bietet eine Auflösung von 24,2 MP. Damit soll nicht nur die Bildqualität steigen, sondern auch der Fokus deutlich schneller und präziser funktionieren – was bei älteren DSLMs kritisiert wurde. Es dauert zudem nur noch eine Sekunde, bis die Kamera komplett einsatzbereit ist. Damit verpasst man kein Motiv mehr. Die Auslöseverzögerung ist nun deutlich geringer, genau so wie die Zeit, die vergeht, bis man das nächste Foto schießen kann. Videos können in 1080p mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden.

Canon EOS M5: Preis und Verfügbarkeit

Die Canon EOS M5 wird im November zum Preis von ab 1.129 Euro im Handel erhältlich sein. Das Kit mit dem Objektiv EF-M 15-45mm wird 1.250 Euro kosten, mit EF-M 18-150mm 1.500 Euro.

Canon EOS M5: Bildergalerie

Quelle: Canon-Pressemitteilung via heise

Canon EOS 80D bei Amazon kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.