CHDK: Mit dem Canon-Hack mehr aus der Fotokamera holen

Thomas Kolkmann

Wer mit seiner Canon-Kamera schon immer Zeitraffer (Timelapse) Aufnahmen, Nachtaufnahmen mit überlanger Belichtungszeit oder etwas anderes machen wollte, was die Kamera möglicherweise von Haus aus nicht kann, muss nicht unbedingt eine neue Kamera kaufen. Mit dem Canon Hack Development Kit (kurz CHDK) könnt ihr ungeahnte Qualitäten aus eurer Canon herausholen. In diesem Ratgeber erklären wir euch, wie ihr CHDK installiert.

CHDK kann die Funktionen eurer Kamera softwareseitig stark ausweiten. Aber nicht nur die Foto- und Video-Funktionen selbst sind erweitert, sondern auch die generellen Funktionen. So könnt ihr im RAW-Format speichern, im Display ein Live-Histogramm anzeigen lassen oder den Zebra-Modus nutzen. Außerdem könnt ihr über den USB-Anschluss Fernsteuerungen anschließen, auch wenn die Kamera das vorher nicht unterstützt hat. Natürlich ist CHDK kein Allheilmittel, die hardwareseitigen Begrenzungen eurer Kamera bleiben natürlich bestehen.

VORSICHT: Bei CHDK handelt es sich nicht um offiziell von Canon unterstützte Software. Schäden oder auftretende Fehler werden somit nicht von der Garantie abgedeckt. Ihr installiert CHDK auf eigenes Risiko!

Canon EOS1200D jetzt bei Amazon kaufen*

CHDK - Das wird benötigt

Ihr braucht einen Computer, welcher das Programm auf eine SD-Karte schieben kann und natürlich eine SD-Karte. Dann braucht ihr nur noch eine von CHDK unterstützte Kamera und die jeweils passende Version des Development Kits.

Vor der Installation müsst ihr noch die aktuelle Version eurer Firmaware herausfinden. Dafür geht ihr wie folgt vor:

  1. (Optional) Geht sicher, dass die Dateiendungen im Windows Explorer angezeigt werden.
  2. Erstellt eine neue Textdatei, die ihr „ver.req“ nennt und löscht die .txt-Endung.
  3. Kopiert die ver.req-Datei in das Hauptverzeichnis einer SD-Karte.
  4. Steckt die SD-Karte in eure Kamera.
  5. Startet die Kamera im Wiedergabemodus (nicht mit dem On-Knopf).
    CHDK Canon Powershot Rückseite
  6. Drückt und haltet gleichzeitig die Tasten SET und DISP. (bzw. Abwärts).
  7. Nun solltet ihr die Versionsnummer neben dem Eintrag „Firmware“ finden.

 

Im CHDK Wiki findet ihrn alle unterstützen Kameras und die passende Version des Development Kits für die entsprechende Kamera.

Photoshop Elements 14 jetzt bei Amazon kaufen*

So installiert ihr CHDK (manueller Modus)

Da sich CHDK nur in den Speicher der Kamera lädt, ist die Firmware nach dem Ausschalten der Kamera immer wieder in ihrem Ursprungszustand. Durch die manuelle Installation könnt ihr jederzeit selbst entscheiden, wann ihr CHDK nutzen wollt oder wann euch die normalen Funktionen eurer Kamera ausreichen. Wenn ihr die passende Version heruntergeladen habt, geht ihr wie folgt vor:

  1. Entpackt alle Dateien in das Hauptverzeichnis einer SD-Karte.
  2. Steckt die SD-Karte in die Kamera.
  3. Startet die Kamera (wie oben gezeigt) im Wiedergabemodus.
  4. Drückt auf die Taste Menu.
  5. Navigiert zum letzten Menüpunkt Firmware-Update und drückt SET.
  6. Bestätigt das Update durch einen weiteren Druck auf SET.

 

Nun solltet ihr CHDK nutzen können. Mit Skripten aus dem deutschen CHDK-Forum könnt ihr die Foto- und Video-Funktionen noch weiter ausbauen. Wenn ihr CHDK nicht mehr nutzen wollt, müsst ihr die Kamera nur neu starten. Wenn ihr CHDK erneut nutzen wollt, müsst ihr die Schritte ab Punkt 3. wiederholen.

Weiterführendes zum Thema:

Bildquellen: Canon, CHDK, YellowForester

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung