Capcom: Die Resident Evil-Macher könnten auch andere Marken wiederaufleben lassen

Marco Schabel 2

Capcom, die heute vor allem für Resident Evil und Dead Rising bekannt sind, haben im Laufe der Zeit einige Marken erschaffen und verwaltet. Ein paar davon könnten bald wiederaufleben – zum Beispiel als Remaster.

Resident Evil 4, 5 und 6 Remaster.

Nach mehr als 40 Jahren kann mit Fug und Recht behauptet werden, dass es eine ganze Menge Videospiele da draußen gibt. Einige wurden schon seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen, andere sind auch heute noch beliebt und begehrt, wieder andere haben zumindest schon seit ein paar Jahren Pause. Kein Wunder also, dass mit der aktuellsten Technologie der PlayStation 4, der Xbox One und des PCs Remaster, Remakes und Neuveröffentlichungen aus dem Boden sprießen, wie kaum jemals zuvor. Nicht nur Spiele erhalten Konsolen-Remaster, sondern sogar Konsolen selbst, wie zum Beispiel die NES Mini, die jüngst vorgestellt wurde. Jüngst hat auch der japanische Publisher Capcom erkannt, dass sie noch ein paar Pfeile im Köcher haben, die sich durchaus wiederaufleben lassen. Dazu gehören die frisch angekündigten Dead Rising-Remaster und die zum Teil bereits veröffentlichten Resident Evil-Neuauflagen. Das muss aber nicht das Ende sein.

Hier lest ihr, wie gut das Capcom-Spiel Monster Hunter Generations ist

Wie Capcom Europes Antoine Molant in einem aktuellen Interview zur Frage warum Resident Evil 2 das einzige Spiel ist, das ein echtes Remake erhält, zu verstehen gab, ginge es um das Interesse der Fans. „Die Fans wollten Resident Evil 2 schon seit langer, langer Zeit“, so Molant. „Und die Fans haben uns lange genug darum gebeten, dass wir es hören. „Alles, was jeder spielen will, würden wir nicht zurückbringen. Aber wir blicken auf die Sachen und denken uns, dass die Fans es lieben und wir vielleicht in Betracht ziehen sollten, es zurückzubringen.“ Es gebe bei Capcom einen ganzen Haufen Marken, die je nach Markt und Fanbase zurückgebracht werden könnten, allerdings wollte er sich diesbezüglich keine genauen Namen entnehmen lassen. Mit einem Blick auf das Capcom-Portfolio gibt es aber unter anderem Ōkami, Street Fighter, Monster Hunter und natürlich Mega Man.

Vorerst dürft ihr euch allerdings auf Dead Rising, Dead Rising 2 und Dead Rising 2 Off the Record in HD für Xbox One, PlayStation 4 und den PC freuen, sowie auf das noch anstehende Resident Evil 4 Remastered, das am 30. August veröffentlicht wird. Und dann ist da natürlich noch Resident Evil 7.

Hier könnt ihr euch Resident Evil 7 vorbestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link