Die 10 besten Coinbase-Alternativen für Bitcoin und Co.

Martin Maciej 2

Coinbase ist eine der bekanntesten Plattformen, um Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum zu kaufen. Daneben gibt es aber noch etliche andere Anbieter. In diesem Special stellen wir zehn der beliebtesten Coinbase-Alternativen vor.

Mit Bitcoin könnt ihr inzwischen auch Rechnungen bezahlen. Unser Video zeigt, wie das geht:

Lamium: Rechnungen in Bitcoins bezahlen - so funktioniert's.

Trezor: Günstiges Hardware-Wallet für Bitcoin. Ether und Co. *

Wichtiger Hinweis: Aufgrund von Problemen mit den hiesigen Finanzbehörden wird Deutschland derzeit nicht offiziell von Coinbase unterstützt. In unserem Test konnten wir uns anmelden und wurden auch von Coinbase verifiziert. Es ist aber nicht auszuschließen, dass es Probleme mit Überweisungen gibt und Transaktionen eventuell nicht in eurem Wallet ankommen. Der Handel auf Coinbase erfolgt daher auf eigene Gefahr.

Coinbase war eine der ersten Börsen zum Handel mit Kryptowährungen und zählt heute daher zu den bekanntesten Anbietern. Gerade Neulinge in der Welt der Kryptowährungen melden sich zunächst bei Coinbase an, um die ersten Erfahrungen mit dem Wallet zu machen. Natürlich gibt es aber auch Gründe, sich nach anderen Anbietern umzusehen. Da sind zum einen die Gebühren von Coinbase, die vielen Nutzern zu hoch erscheinen. Möglicherweise gibt es auch Probleme mit der Verifizierung – gerade im gegenwärtigen Krypto-Hype melden sich so viele Leute an, dass der Coinbase-Support gar nicht mehr mit der Bearbeitung nachkommt.

Coinbase-Alternativen für Deutschland: Bitcoin, Ethereum, Litecoin kaufen

Genau deswegen stellen wir euch hier 10 alternative Marktplätze vor, auf denen ihr Bitcoin, Ethereum, Litecoin und andere bekannte Kryptowährungen kaufen könnt. Wenn ihr noch andere empfehlenswerte Plattformen kennt, schreibt sie gerne in die Kommentare! Wir werden den Artikel dann entsprechend ergänzen.

Gemini

Die Online-Börse Gemini hat etwas niedrigere Gebühren als Coinbase und steht sowohl Privatpersonen als auch Geschäftskunden offen. Das Unternehmen ist in New York ansässig und wird von der dortigen Finanzbehörde kontrolliert. Eine Anmeldung ist auch für deutsche Nutzer möglich.

Bitsquare

Bitsquare ist kein Unternehmen sondern eine Open-Source-Software für die laut Eigenaussage „erste dezentrale Kryptobörse“. Der Handel mit den Währungen läuft über ein Peer-to-Peer-Netzwerk, das auf dem bekannten Tor-Netzwerk basiert. Daher bietet Bitsquare keine Angriffsfläche für DDos-Attacken.

Blockchain.info

Blockchain.info ist eine große und bekannte Coinbase-Alternative. Das Portal ist in 140 Ländern aktiv und bietet Kunden die Möglichkeit, Bitcoin, Ethereum, Litecoin und zahlreiche weitere Altcoin zu kaufen und zu verkaufen.

BitStamp

Die Plattform Bitstamp sitzt in London und gilt als sichere und vertrauenswürdige Handelsbörse für Kryptogeld. Das transparente Gebührenmodell verhindert versteckte Gebühren, der Handel erfolgt in der Regel sofort. Bezahlt werden kann mit allen gängigen Kreditkarten.

Bitcoin.de

Bitcoin.de ist ein deutscher Bitcoin-Marktplatz, auf dem man für Bitcoin, Bitcoin Cash und Ethereum bieten kann. Die Preise sind dabei meist ein klein wenig höher als der aktuelle Wechselkurs. Das Portal zählt zu den größten deutschen Anbietern, ihr werdet also immer jemanden finden, mit dem ihr handeln könnt.

BitPanda

Das österreichische Portal BitPanda zählt zu den europäischen Marktführern. Auf der Plattform könnt ihr vor allem mit Bitcoin und Ethereum handeln, inzwischen ist auch der Kauf von Litecoin und Dash möglich. Das Wallet zur Aufbewahrung der Währung ist kostenlos und leicht zu bedienen.

BitBay

BitBay zeichnet sich ebenfalls durch eine leichte Bedienung und eine einfache Benutzeroberfläche aus. Das Portal verfügt über einen Colt-Wallet-Speicher und ist daher sehr sicher.

Litebit 

Auf Litebit findet ihr über 50 verschiedene Kryptowährungen zum Kauf und Verkauf. Darunter bekannte Währungen wie BTC, BCH, Ethereum, Litecoin, Monero, Dash, Dogecoin oder Ripple. Dazu kommen aber auch weniger populäre Altcoins wie ReddCoin, Pesetacoin, DigiByte oder Particl und weitere Währungen.

Anycoin

Auf Anycoins könnt ihr euer echtes Geld gegen eine Vielzahl von Kryptowährungen eintauschen. Darunter auch vergleichsweise unbekannte Altcoins wie Monero, Stratis oder Pivx. Als Bezahlungsart steht neben der SEPA-Überweisung in Deutschland auch die Sofortüberweisung zur Verfügung.

Kraken

Das populäre Portal Kraken sitzt ebenfalls in den USA ermöglicht aber auch Zahlungen in Euro. Laut Eigenaussage ist Kraken die „weltgrößte Bitcoin-Exchange in Bezug auf Euro-Volumen und Liquidität“. Ob das stimmt, sei dahingestellt. In jedem Fall ist Kraken aber eine gute Alternative zu Coinbase.

Tipp: Um sicherzustellen, dass eure Coins wirklich geschützt sind, solltet ihr in ein investieren. Dabei handelt es sich um ein Speichermodul, das nicht mit dem Internet verbunden ist und daher auch für Hacker so gut wie nicht erreichbar ist.

Coinbase-Alternativen: Fazit und Bewertung

Coinbase ist zwar die bekannteste Börse, um mit Kryptowährungen zu handeln, es gibt aber noch etliche andere Portale, die über ein vergleichbares Angebot verfügen. Beachtet, dass bei vielen Portalen derzeit nur eine eingeschränkte Anmeldung oder eine Anmeldung mit Verzögerung möglich ist. Das hat damit zu tun, dass Bitcoin und Co. gerade einen Riesen-Hype erleben und sich viele Menschen auf einmal bei diesen Handelsbörse anmelden wollen.

Wenn es auf einem Portal mit der Anmeldung nicht klappt, solltet ihr es auf jeden Fall auf einer anderen Webseite versuchen. Mit den obigen Coinbase-Alternativen habt ihr auf jeden Fall eine große Auswahl, um den richtigen Anbieter für eure Bedürfnisse zu finden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Snoppa Atom im Test: Lohnt sich der Smartphone-Gimbal?

    Snoppa Atom im Test: Lohnt sich der Smartphone-Gimbal?

    Egal, ob die Smartphone-Kamera erste Sahne oder nur Mittelklasse ist – der störendste Fehler ist meist die Stabilisierung: Ein verwackeltes Video taugt einfach nichts. Ein Gimbal, also eine aktiv stabilisierende Handy-Halterung schafft Abhilfe. Ist der Snoppa Atom zu empfehlen? Wir haben den Crowdfunding-Renner getestet.
    Sebastian Trepesch
  • Top 15: Diese Smartphones strahlen am stärksten

    Top 15: Diese Smartphones strahlen am stärksten

    Einer neuen Untersuchung zufolge gibt es weiter deutliche Unterschiede in Sachen Handystrahlung je nach Hersteller. Welche Geräte den höchsten SAR-Wert haben, erfahrt ihr in unserer Bilderstrecke. So viel sei verraten: Es sind einige prominente Geräte mit dabei.
    Simon Stich 1
* gesponsorter Link