Corning: Neue Beschichtung macht Displayglas nahezu unsichtbar [Video]

Tuan Le 10

Corning ist den meisten Nutzern von Smartphones vermutlich durch das überaus widerstandsfähige Gorilla Glas bekannt. Nicht nur die Widerstandsfähigkeit von Displays liegt dem Unternehmen am Herzen, sondern auch die Ablesbarkeit: Im vergangenen Jahr zeigte Corning bereits auf einem Foto einen Glas-Prototypen mit Anti-Reflective-Coating, doch nun gibt es erstmals auch ein Video von den Kollegen von Tabtech, welches die revolutionäre Beschichtung beeindruckend demonstriert.

Corning: Neue Beschichtung macht Displayglas nahezu unsichtbar [Video]

Wer sich bei Betrachtung des Artikelbildes gefragt hat, weshalb die Glasscheibe denn gleich zwei Löcher besitzt, sollte noch einmal genauer hinschauen: Tatsächlich handelt es sich nämlich bei der vermeintlichen Öffnung in der Mitte um das Resultat einer speziellen Beschichtung. Durch diese werden die Reflektionen an der Glasoberfläche erheblich reduziert, was vor allen Dingen bei direkter Sonneneinstrahlung eine weitaus bessere Ablesbarkeit des Displays ermöglicht. Dies würde nicht nur für Smartphones und Tablets, sondern auch für Laptops, Notebooks und sämtliche Displays im Allgemeinen den entscheidenden Durchbruch in Sachen Outdoor-Tauglichkeit darstellen. Logischerweise ist man aufgrund der reduzierten Reflektionen auch nicht mehr so schnell dazu gezwungen, die Bildschirmhelligkeit nach oben zu schrauben und spart dadurch obendrein wertvolle Energie.

Außer dem extrem niedrigen Reflexionsgrad bietet die Technologie zudem den Vorteil, dass Keime und Bakterien auf einem derart behandelten Display nicht mehr überleben können - ein wichtiger Faktor vielleicht für Tablets im medizinischen Sektor, vermutlich aber generell für Geräte mit großem Nutzerkreis eine sinnvolle Entwicklung. Die Beschichtung kann hierbei theoretisch auf beliebige Glasoberflächen angewandt werden; man ist also nicht auf die Verwendung von Cornings hauseigenem Gorilla Glas angewiesen. Dadurch lässt sich Anti-Reflective-Coating in der Theorie problemlos mit weiteren Technologien, wie zum Beispiel Zerogap-Touch oder Saphirglas kombinieren, was die Bildqualität im Allgemeinen enorm steigern dürfte.

corning-antireflection

Allen Vorteilen zum Trotz muss man sich dennoch fragen, weshalb es lange Zeit um die Technologie still geworden ist, obwohl Corning bereits im letzten Jahr einen Prototypen mit der Beschichtung vorstellte. An mangelnder Begeisterung in der Industrie kann dies eigentlich nicht liegen: Gerade Notebook-Hersteller gehen im Moment noch mit matten Displays gezwungenermaßen einen zweifelhaften Kompromiss bezüglich der Ablesbarkeit und Bildqualität ein und würden die neuartige Beschichtung umgehend einführen. Auch im Smartphone-Sektor gäbe es – bis auf vielleicht die Hersteller von matten Display-Folien - kein Unternehmen, welches an der Technologie nicht interessiert sein sollte. Bislang schweigt sich Corning allerdings noch über den Produktionsprozess und die Kosten für die Beschichtung aus - gut möglich also, dass finanzielle und technische Hindernisse der Technologie im Moment noch einen Strich durch die Rechnung machen.

Was sagt ihr zum Anti-Reflective-Coating? Fallen euch noch weitere Anwendungsgebiete für die Beschichtung ein? Schreibt uns eure Meinung wie immer unten in die Kommentare.

Quelle: Tabtech

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung