CyanogenMod 12.1 auf Android 5.1 Lollipop-Basis in Kürze – ohne Microsoft-Apps

Tuan Le 1

Die CyanogenMod 12.1, basierend auf der neuesten Android OS-Version 5.1 Lollipop, wird bald an die Nutzer verteilt. Dies kündigte der Community-Betreuer von Cyanogen, Abhisek Devkota, in einem Blogpost offiziell an. Ebenfalls angesprochen wurde die Kooperation mit Microsoft, von der viele Fans des Custom-ROM nicht allzu begeistert zu sein scheinen. Um die Fans zu beruhigen versichert Devkota, dass keine Microsoft-Apps in die CyanogenMod integriert werden.

CyanogenMod 12.1 auf Android 5.1 Lollipop-Basis in Kürze – ohne Microsoft-Apps

Nach der Kunde von der Zusammenarbeit von Cyanogen mit Microsoft ist die Aufregung in der Nutzerschaft des verbreiteten Custom ROM groß: Mancher befürchtet, dass nicht nur die auf einigen Geräten vorinstallierte Cyanogen OS, sondern auch das CyanogenMod Custom-ROM in Zukunft mit Apps von Microsoft ausgeliefert wird, wie der Leiter des neu zusammengestellten Open Source-Teams von Cyanogen Abhisek „ciwrl“ Devkota eigenen Angaben zufolge feststellte. Im offiziellen Blogpost zur Ankündigung von CyanogenMod 12.1 sprach er daher nicht nur über das Custom ROM selbst, sondern auch über die Befürchtungen der Nutzer, die er über verschiedene Techblogs und Webseiten beobachten konnte.

Vorrangig versucht Devkota diese zu entkräften und die Nutzerschaft zu beruhigen - es wird nicht zu einer Integration der Microsoft-Apps in die CyanogenMod kommen. Der Entwickler geht sogar noch einen Schritt weiter und betont, dass überhaupt keine Apps vorinstalliert sein werden, die durch exklusive Partnerschaften von Cyanogen Inc. mit anderen Unternehmen ihren Weg in Cyanogen OS finden. Die kommerzielle Version der CyanogenMod wird also weiterhin strikt vom Custom-ROM getrennt werden, man wolle schließlich den Nutzern die freie Wahl überlassen und sich hier nicht auf einen bestimmten Partner bei der Software-Ausstattung festlegen.

Neue Innovationen für CyanogenMod geplant

Stattdessen wollen die Entwickler innovative Features in das ROM integrieren, die bislang noch nicht in Stock Android vorhanden sind. Diese Art von Innovation ist es schließlich auch gewesen, die weltweit Nutzer von dem Custom-ROM überzeugten und diesem zur heutigen Popularität verhalfen. Konkret benannte Devkota nicht, was in Zukunft für Entwicklungen geplant sind. Vorerst steht ein Update der OS-Basis auf Android 5.1 Lollipop bevor, durch den voraussichtlich eine ganze Reihe von Bugs behoben werden und die Performance weiter verbessert wird, die ersten Nightly Builds sollen in Kürze erscheinen. Wer CM12.1 flashen möchte, sollte allerdings das entsprechende GApps-Paket bereithalten, da beim Update auf Android 5.1 Lollipop auch eine Aktualisierung sämtlicher Google-Applikationen erforderlich ist. Andernfalls kann es dazu kommen, dass diese beim Start des Smartphones ständig abstürzen.

Quelle: Cyanogen

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung