Alienware feiert seinen 20. Geburtstag und hat im Rahmen der E3 natürlich auch neue Gaming-Hardware vorgestellt, darunter das neue Alienware 13, welches erstmals überhaupt optional mit OLED-Display zu haben ist. Das Unternehmen liefert damit in Kürze das weltweit erste Gaming-Notebook mit so einem Display aus.

Alienware 13 (2015) vorgestellt

Alienware 13 R2 mit OLED-Display

Während die meisten Hersteller noch auf TN- oder IPS-Displays setzen, kommt mit dem Alienware 13 in Kürze das erste Gaming-Notebook mit OLED-Panel auf den Markt. Bereits im Juli 2016 bringt das Unternehmen das neue Modell auch in Deutschland in den Handel. Das neue Display wurde in Kooperation mit Samsung entwickelt und soll ein komplett neues Spielerlebnis schaffen. Mit einem Kontrastverhältnis von 100.000:1 ist die Farbdarstellung im Vergleich zu einem sonst verbauten IPS-Display erheblich besser. Von dem OLED-Panel profitiert natürlich auch die Darstellung von schwarzen Flächen, denn diese sind dann tatsächlich Schwarz.

89a274fde4656d4947038da6195d8f12

Das 13,3 Zoll in der Diagonale messende OLED-Display löst dabei mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf, besitzt eine Helligkeit von 300 cd/qm und kann als Touchscreen auch mit den Fingern bedient werden. Weiterhin deckt das neue Display 104 Prozent des Adobe-Farbspektrums ab und bietet eine durchschnittliche Reaktionszeit von 1 Millisekunde. Damit kommt es auch in Spielen nicht zu unschönen Schlieren oder Verzögerungen bei der Darstellung von Inhalten.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Dell XPS 15 2-in-1 in Bildern: Ein echter Notebook-Traum in 4K

Alienware 13 mit OLED-Display: Preis und Verfügbarkeit

Bereits im Juli wird man das neue Alienware 13 mit OLED-Display in Deutschland kaufen können. Einen konkreten Termin zur Wahl des optionalen Displays hat das Unternehmen aber noch nicht genannt. Gleiches gilt im Übrigen auch für den Preis. In den USA kostet das günstigste Modell mit OLED-Display 1.300 Dollar. Wir könnten uns also im Preisbereich von 1400 Euro bewegen, da die Preise in den USA vor Steuern angegeben werden.

Quelle: Pressemitteilung

Microsoft Surface Book bei Amazon kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.