Dell XPS 11 mit QuadHD Display & Digitizer für 999€ in Deutschland bestellbar

Peter Hryciuk
Dell XPS 11 mit QuadHD Display & Digitizer für 999€ in Deutschland bestellbar

Das Dell XPS 11 hat uns bei seinem ersten Auftritt auf der Computex 2013 hinter verschlossenen Türen sehr beeindruckt. Anfang Oktober wurde es dann mit allen technischen Details offiziell vorgestellt und bestätigt auch dort noch einmal das große Potenzial. Es überzeugt mit einem hochauflösenden Display, dem schlanken Design, einer hochwertigen Verarbeitung und einem akzeptablen Preis. Außerdem unterstützt auch dieses neue Dell Convertible-Ultrabook den Active Stylus. Damit sind handschriftliche Eingaben absolut kein Problem.

Ab sofort ist das Dell XPS 11 2-in-1-Ultrabook in drei verschiedenen Konfigurationen zum Preis von ab 999€ (Link zum Angebot) vorbestellbar. Geliefert werden soll noch Anfang Dezember, zumindest wenn man unter den ersten Bestellern ist. Die Ausstattung fällt je nach Konfiguration schon sehr üppig aus, wobei alle das gleiche 11,6 Zoll große QuadHD Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln gemeinsam haben. Es handelt sich dabei um ein IGZO-Display mit einer brillanten Darstellung und integriertem Digitizer. Geschützt wird das Display von Gorilla Glass.

Die günstigste Version für 999€ bietet folgende Komponenten:

  • Intel Core i3-4020Y
  • 4 GB RAM
  • 80 GB SSD
  • Intel Dual Band Wireless-AC 7260, Bluetooth 4.0 & NFC
  • 40 WH Hauptakku mit 4 Zellen

Für 1149€ gibt es folgende Konfiguration:

  • Intel Core i5-4210Y
  • 4 GB RAM
  • 128 GB SSD
  • Intel Dual Band Wireless-AC 7260, Bluetooth 4.0 & NFC
  • 40 WH Hauptakku mit 4 Zellen

Das Topmodell für 1299€ bietet folgende Konfiguration:

  • Intel Core i5-4210Y
  • 4 GB RAM
  • 256 GB SSD
  • Intel Dual Band Wireless-AC 7260, Bluetooth 4.0 & NFC
  • 40 WH Hauptakku mit 4 Zellen

Alle Versionen besitzen zudem eine beleuchtete Tastatur mit Touch-Cover-ähnlichen Tasten, die so keinen Druckpunkt bieten. Das ist vermutlich die einzige Schwäche des Dell XPS 11, wenn man viel damit schreiben möchte. So ließen sich aber auch das leichte Gewicht von 1,13 kg und eine Dicke von 11 bis 15 mm realisieren. Das Dell XPS 11 besteht dabei aus hochwertigem Aluminium und Carbon. Das Display lässt sich komplett umklappen, wie man es von den Lenovo Yoga-Ultrabooks kennt, und so auch als Tablet nutzen. Dabei ist es durch die leichte Bauweise auch nicht zu schwer.

Genaue Informationen zur Akkulaufzeit gibt es bisher nicht. Dell verspricht auf der Produkteseite aber eine „hervorragende“ Laufzeit. In Kombination mit dem energieeffizienten IGZO-Display und den sparsamen Intel Haswell Prozessoren könnte das sogar stimmen. Auf eine Zahl wollen wir uns vor den ersten Testberichten aber nicht festlegen.

(Link zum YouTube-Video)

Insgesamt scheint das Dell XPS 11 ein wirklich gelungenes 2-in-1-Ultrabook geworden zu sein, welches sich durch den integrierten Digitizer und das hochauflösende Display auch sehr gut zum Arbeiten eignen dürfte. Die Intel Prozessoren und SSDs versprechen zudem eine hohe Leistung. Wir sind gespannt auf die ersten Erfahrungsberichte.

 Was sagt ihr zum Dell XPS 11?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung