Das brandneue Dell XPS 12 (9250) mit optionalem 4K-Display ist ab sofort in Deutschland zum Preis von ab 1249€ zu haben. Die Preise fallen damit deutlich höher aus als erwartet. Insgesamt stehen drei Konfigurationen zur Wahl, wobei Dell in Deutschland zumindest aktuell noch keine LTE-Version anbietet. Eigentlich wollte Dell dem erfolgreichen Surface Pro 4 Konkurrenz machen. Das dürfte zumindest in Deutschland recht schwer werden bei den Preisen.

 

Dell

Facts 

Dell XPS 12 (9250) im offiziellen Dell Shop

Dell XPS 12 mit optionalem 4K-Display

Das neue Dell XPS 12 mit der Modellnummer 9250 ist im Vergleich zum Vorgänger nun ein echtes 2-in-1 Tablet, bei dem sich das Display abnehmen und als reines Tablet nutzen lässt. Dell orientiert sich mit diesem Konzept etwas an dem Surface Pro 4, bietet bei der Ausstattung aber auch einige zusätzliche Optionen. In der Grundausstattung löst das 12,5 Zoll große Display mit einer Full HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln auf. Es gibt optional aber auch ein 4K-Display zu kaufen, bei dem die Auflösung dann bei 3840 x 2160 Pixeln liegt. In beiden Fällen wird der aktive Stylus unterstützt, wodurch sich auch handschriftliche Eingaben tätigen lassen. Angetrieben wird das Tablet je nach Modell mit dem Intel Core m3, m5 oder m7 Prozessor. Es gibt 4 bzw. 8 GB RAM und 128, 256 oder 512 GB SSD-Speicher.

dell-xps-12-display

Bei einem Preis von ab 1249€ gehört das Tastatur-Dock immerhin zum Lieferumfang des Dell XPS 12. Im Vergleich zum Surface Pro 4 ist der Preis aber trotzdem rund 100€ teuer. Für 1249€ bekommt man von Microsoft sogar die Core i5-Version mit Type Cover und hat mehr Leistung sowie eine höhere Auflösung. Die Version mit 4K-Display gibt es nämlich erst für ab 1599€. Das Topmodell kostet 1799€.

dell-xps-12-9250-Deutschland-preise
dell-xps-12-9250-preise

Das Dell XPS 12 bietet aber immerhin zwei Thunderbolt 3 Anschlüsse, die USB 3.1 unterstützen. Damit hat man durchaus mehr Möglichkeiten beim Anschluss von externen Geräten, wie z.B. einer zusätzlichen Grafikkarte. Es ist mit 8 mm auch sehr dünn und besitzt ein Gehäuse aus Magnesium. Wir empfinden die Preise trotzdem als zu hoch, zumal in den USA nur 899 Dollar verlangt werden - für das 4K-Modell sogar nur 1099 Dollar.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Dell XPS 15 2-in-1 in Bildern: Ein echter Notebook-Traum in 4K

Video: Dell XPS 12 vorgestellt

Dell stellt vor: XPS 12 2-in-1, XPS 13 & XPS 15 Ultrabook mit InfinityEdge Display

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.