Neuer Dell Active Stylus REV A01 am Venue 8 Pro im Hands-On Video

Peter Hryciuk

Dell hat bereits mit der Auslieferung des neuen Active Stylus in der REV A01 begonnen. Der Großteil der teilweise schon vor Monaten gemachten Bestellungen wird aber laut aktuellen Informationen erst in den nächsten ein bis zwei Wochen abgearbeitet. Demnach dürfte es noch eine Weile dauern, bis wirklich alle Besitzer des Venue 8 Pro oder Venue 11 Pro in den Genuss des neuen Active Stylus kommen. Ein Hands-On Video mit der REV A01 zeigt nun auf, dass viele Probleme behoben wurden - aber immer noch nicht alle.

Im Vergleich zum Dell Active Stylus in der REV A00 vom Oktober 2013, welcher teilweise auch ausgeliefert wurde, funktioniert der neue Stift vom Januar 2014 in der REV A01 deutlich besser. Laut den Informationen aus den Kommentaren sitzt die Spitze nun fest und kann nicht wie bei unserem Modell herausfallen. Die Eingaben werden sauber und zuverlässig erkannt und auch die Akkulaufzeit ist deutlich höher geworden. Vorher musste die AAAA-Batterie nach einem Tag gewechselt werden - was natürlich nicht richtig war.

Äußerlich gibt es keine Unterschiede. Der Stylus wird am Dell Venue 8 Pro im Video ca. 2 cm über dem Display erkannt und deaktiviert dann die Touchfunktion. So kann die Eingabe sehr zuverlässig umgesetzt und der Handballen direkt auf dem Display abgelegt werden beim Schreiben. Wenn überhaupt dann gibt es bei der Eingabe nur eine minimale Verzögerung, die aber nicht weiter stört.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Dell XPS 15 2-in-1 in Bildern: Ein echter Notebook-Traum in 4K

Leider gibt es auch bei der neuen Revision einige Probleme. So funktioniert der Knopf am Stylus, mit dem sich die Inhalte beim Zeichnen löschen lassen, nur unzuverlässig. Teilweise muss man diesen zwei oder drei Mal betätigen, bis die Funktion auch wirklich angenommen wird. Weiterhin wird beim erkannten Stylus auf dem Tablet kein Kursor angezeigt. So ist die Kalibrierung nur schwer möglich. Letzteres könnte mit einem weiteren Software-Update behoben werden. Dafür werden Eingaben am Rand des Display sehr zuverlässig erkannt, was bei einem Wacom-Digitizer meist nicht möglich ist. Besonders bei einem kleinen Display lässt sich so die komplette Fläche besser nutzen.

Das nachfolgende Hands-On Video mit dem Dell Active Stylus REV A01 und dem Venue 8 Pro ist zwar auch italienisch, doch immerhin mit englischen Untertiteln. Zudem erkannt man eigentlich immer, was gemeint ist.

(Link zum YouTube-Video)

Der neue  Dell Active Stylus REV A01 funktioniert und die noch offenen Probleme könnten mit weiteren Software- und Firmware-Updates gelöst werden. Wer Interesse hat, der kann sich den neuen Active Stylus bei Notebooksbilliger zum Preis von knapp 30€ (Link zum Angebot) bestellen. Dort wird auch das Dell Venue 8 Pro weiterhin zum Preis von nur 249€ (Link zum Angebot) verkauft. Die Alternative wäre das Asus VivoTab Note 8 mit Wacom-Digitizer.

Was sagt ihr zur REV A01 des Dell Active Stylus?

via notebookitalia

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung