Deutsche Telekom: Partnerschaft mit Dropbox

Martin Malischek

Der Mobilfunkanbieter „Deutsche Telekom“ ging eine Partnerschaft mit Dropbox ein. Mit dieser wird die Cloudspeicher-App des Dienstes auf einigen Smartphones unter dem Schirm des Providers vorinstalliert werden.

Deutsche Telekom: Partnerschaft mit Dropbox

Die meisten vorinstallierten Anwendungen bei Android-Smartphones lassen sich zweifelsohne als „Bloatware“ bezeichnen. Oft haben sie keinen nutzen und fressen den Speicher des jeweiligen Geräts, deinstallieren kann man sie häufig nicht. Natürlich werden die Anwendungen nicht ohne Grund vorinstalliert: Die jeweiligen Provider erhalten hierfür eine Vergütung.

Dropbox wird auf Android-Smartphones in Zentral- und Ost-Europa vorinstalliert

Mit dem Zusammenschluss der „Deutschen Telekom“ möchte der Cloud-Speicherdienst „Dropbox“ wohl vor allem neue Märkte erschließen: Auf Smartphones in Zentral- und Ost-Europa, welche unter dem Schirm des Providers ausgeliefert werden, findet sich zukünftig der vorinstallierte Dropbox-Client.

Ob hiermit auch Vergünstigungen bei Dropbox zu erwarten sind, um den Dienst noch etwas schmackhafter zu machen, ist nicht bekannt. Eine deutsche Partnerschaft mit einer einhergehenden Vorinstallation auf Android-Geräten, welche die Deutsche Telekom vertreibt, ist bisher nicht vorgesehen.

Quelle: Dropbox

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung