Anzeige

Was muss das Fernsehen der Zukunft bieten? Die Telekom antwortet

Anzeige

Totgesagte leben länger – das Internet hat es keineswegs geschafft, die klassischen Fernsehsender von der Bildfläche zu fegen. Aber: Mit Netflix, Amazon Prime und Co. wird seit wenigen Jahren eine neue Konkurrenz immer populärer. Was muss das Fernsehen der Zukunft bieten, um am Ball zu bleiben?

Was muss das Fernsehen der Zukunft bieten? Die Telekom antwortet
Bildquelle: simpson33/iStock.

Vier Fragen zum Thema Fernsehen und Streamingdienste beantwortet uns Wolfgang Elsäßer, der bis Mai 2016 Chef von Astra Deutschland war. Jetzt verantwortet er den Geschäftsbereich TV der Deutschen Telekom und ist somit für das Unterhaltungsangebot EntertainTV und StartTV zuständig.

1. Die Telekom bietet neben EntertainTV auch seit kurzem mit StartTV ein weiteres TV-Paket an. Das Unternehmen glaubt also auch im Zeitalter von Netflix, Amazon Prime und Co. an die Zukunft des klassischen Fernsehens?

Elsäßer: „Durchaus. Einerseits schätzen Fernsehzuschauer das lineare Programm der Sender, andererseits steht durch die große Zahl der Kanäle abwechslungsreiche Unterhaltung zur Verfügung. Was allerdings die klassischen TV-Sender auf den Übertragungswegen Kabel, Satellit und Antenne vermissen lassen, sind zukunftsorientierte Funktionen, die die Telekom gerade bei EntertainTV bietet.“

2. Was muss das Fernsehen der Zukunft bieten, um sich behaupten zu können?

Foto_Wolfgang_Elsäßer
Elsäßer: „Die Zuschauer wollen zukünftig das Fernsehen flexibler nutzen. Die Mediatheken der Sender sind da nur der kleine Anfang einer Lösung. Dienste mit besonderen Funktionen wie Pausieren des Programms, Spulen, zeitversetztes Starten einer Sendung und ähnlichem werden in den nächsten Jahren einen großen Zulauf bekommen. Zudem geht es darum, die gewünschten Inhalte über eine übergreifende Suche und Empfehlungen zu finden – egal ob im Live-TV, meinen Aufnahmen, in den Video-on-Demand-Angeboten oder bei YouTube.“

3. Wie setzt sich die Telekom mit EntertainTV gegenüber Konkurrenzsystemen und -Diensten wie freenet TV und Zattoo ab?

Elsäßer: „EntertainTV bietet schon jetzt genau diese eben genannten Funktionen – in diesem Umfang ist das aktuell einzigartig. Unsere Kunden sehen was, wann und wo sie möchten. Wir bündeln alle Inhalte auf einer Plattform: Live-TV, eigene Aufnahmen, Mediatheken, Video-on-Demand-Angebote, YouTube-Videos etc. Unsere Kunden können Sendungen anhalten, neu starten oder im Programm einfach zurückspringen. Und: Mit EntertainTV mobil haben sie ihr Lieblingsprogramm immer dabei, auch unterwegs auf dem Smartphone, Laptop oder Tablet.

EntertainTV bei der Telekom buchen *

4. Und was ist StartTV?

Elsäßer: „StartTV ermöglicht den einfachen und günstigen Einstieg ins digitale Fernsehen und eignet sich mit seiner einfachen Funktionsweise besonders für alle, die das klassische lineare Fernsehen bevorzugen. Ab 2 Euro im Monat bietet StartTV rund 100 Sender, eine übersichtliche Programmübersicht (EPG) und eine intelligente Suchfunktion. sind attraktiver als die Vergleichsangebote der Wettbewerber – sogar der TV-Dienste im Web.“

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

* gesponsorter Link