Die besten Disney-Filme: Hits und Geheimtipps von Hercules bis Mulan

Robin Schweiger 8

4. Schneewittchen und die sieben Zwerge

Schneewittchen und die sieben Zwerge Trailer.

Damit fing alles an. Für seinen ersten abendfüllenden Film musste Walt Disney noch ordentlich kämpfen: Das ursprünglich auf $250.000 angesetzte Budget sollte sich bis zum Ende der dreijährigen Produktionsfach versechsfachen und er musste sein Haus verpfänden, um das benötigte Geld auftreiben zu können.

Das Ergebnis sollte die Filmwelt jedoch für immer verändern und Walt Disney zu einer der wichtigsten Personen der Filmgeschichte machen. Tatsächlich ist sofort bemerkbar, dass die Grundstruktur der folgenden Disney-Filme fast immer auf der von „Schneewittchen“ basiert. Die großartigen Songs, der bedrohliche Bösewicht, die Romanze und die lustigen Sidekicks in Form der sieben Zwerge sind alles Elemente, die uns bei Disney immer wieder begegnen.

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
20 Handlungslöcher in Disney-Filmen, die keinem von uns aufgefallen sind

Tatsächlich ist „Schneewittchen“ heute merklich gealtert. Gelegentlich ist das Tempo der Geschichte seltsam, die Dialoge nicht ganz passend. Doch all dies trägt lediglich zum einzigartigen Charme dieses Klassikers bei. Wer auch nur das geringste Interesse an Disney-Filmen hat, muss sich „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ ohne Frage ansehen.

5. Ein Königreich für ein Lama

Ich bin mir bereits jetzt darüber bewusst, dass es kontrovers ist, “Ein Königreich für ein Lama“ in diese Liste aufzunehmen. Disneys Filmbibliothek strotzt nur so vor einflussreichen Klassiker, vor packenden Liebesgeschichten und starken, tragischen Bildern. Doch genau das ist der Grund, wieso ich diesen Streifen für so bemerkenswert halte.

„Ein Königreich für ein Lama“ ist nämlich nichts anderes als die Disney-Version eines Buddy Cop-Films. Und ein verdammt lustiger noch dazu! Der eingebildete König Kuzco bildet mit dem unschuldigen, endlos freundlichen Pacha ein unglaublich komisches Team, das nur noch von den beiden Bösewichten überboten wird. Die Königsberaterin Yzma – eine zutiefst diabolische Frau – verzweifelt nämlich regelmäßig an ihrem treudoofen Gehilfen Kronk und sorgen so für zahllose Lacher. Popkultur-Referenzen, 4.-Wand-Witze, diesen Humor kannte man bisher noch nicht von Disney. Und genau das macht „Ein Königreich für ein Lama“ zu so etwas Besonderem.

6. Die Schöne und das Biest

„Die Schöne und das Biest“ ist das genaue Gegenteil von „Fantasia“ und perfektioniert die bekannte Disney-Formel. Belle ist nicht nur hübsch, sondern auch klug und abenteuerlustig. Der Film ist absolut wunderschön. Die Songs geben immer genau die richtige Stimmung wieder und bleiben auch Wochen, Monate, Jahre später im Kopf. Gaston ist dazu ein wunderbar hassenswerter Bösewicht, der sich mit seiner Boshaftigkeit vor keinem anderen Disney-Scharlatan verstecken muss

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung