DJI Mavic Pro mit Lieferschwierigkeiten: Hersteller enthüllt neuen Zeitplan

Peter Hryciuk 3

Die faltbare Drohne DJI Mavic Pro ist so beliebt, dass das Unternehmen nun mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen hat. Nur wer vor einem bestimmten Datum bestellt hat, wird in diesem Jahr noch versorgt – so der offizielle Zeitplan.

DJI Mavic Pro vorgestellt: Features und Funktionen.

DJI Mavic Pro ist extrem beliebt und schwer zu bekommen

Bei der Präsentation der neuen DJI Mavic Pro Ende September haben wir schon geahnt, dass diese Drohne ein neues Zeitalter einläutet. DJI hat die Mavic Pro so kompakt gebaut, dass man die Drohne einfach in den Rucksack oder fast schon in die Hosentasche stecken kann, um damit überall fliegen zu können. Das hat man geschafft, ohne an den Flugeigenschaften oder der Qualität der Kamera zu sparen. Man hat sogar in Verbindung mit dem neuen Controller eine viel höhere Reichweite ermöglicht und Sensoren der High-End-Modelle verbaut.

Kein Wunder also, dass die DJI Mavic Pro weltweit so stark nachgefragt ist – und dass, obwohl der Preis in Deutschland erst bei beginnt.

DJI Mavic Pro fliegend

Das Unternehmen hat nun im eigenen Blog bestätigt, dass das Interesse an der Mavic Pro überwältigend ist, der Zeitplan der Auslieferungen durch die hohe Nachfrage aber Schwierigkeiten bereitet. Eigentlich sollten die Drohnen in großen Stückzahlen ab Mitte Oktober ausgeliefert werden, doch kleinere Probleme haben für eine Verzögerung von etwa einer Woche gesorgt und dann hat natürlich das große Interesse die geplanten Kapazitäten absolut überschritten.

DJI Mavic Pro mit neuem Zeitplan für Auslieferungen

DJI Mavic Pro_03

Wegen des großen Interesses an der DJI Mavic Pro kann das Unternehmen nur versprechen, dass die Bestellungen, die vor dem 3. November 2016 eingegangen sind, in diesem Jahr noch ausgeliefert werden können. Alles, was danach kam und kommt, wird leider erst im nächsten Jahr zur Verfügung stehen. DJI bemüht sich natürlich trotzdem darum, die Kapazitäten zu steigern, denn es gibt tatsächlich aktuell keine wirkliche Konkurrenz für die faltbare Drohne des Herstellers.

Die GoPro Karma lässt sich zwar auch falten, fällt aber nicht so kompakt aus, wie die Mavic Pro. Hier hat DJI also einen Volltreffer gelandet. Schade ist nur, dass die Bestimmungen in Deutschland zum Drohnenflug recht streng sind. Sonst wäre das Interesse hierzulande vermutlich noch höher.

Quelle: DJI-Blog via recode

DJI Mavic Pro bei Amazon kaufen *   DJI Mavic Pro Bundle bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung