Dropbox hat heute das Ende seines E-Mail-Clients Mailbox sowie der Foto-App Carousel für Anfang 2016 angekündigt.

 

Dropbox

Facts 

Wie das Unternehmen in einem Blog-Post mitteilt, will man das erst in 2014 vorgestellte Carousel, sowie die in 2013 übernommene App Mailbox abschalten. Dropbox will sich in Zukunft auf Tools für die Zusammenarbeit von Teams konzentrieren.

Für Nutzer von Carousel bedeutet das Ende am 31. März 2016, dass die App nicht länger funktionieren wird. Hochgeladene Fotos werden aber weiterhin sicher in der eigenen Dropbox aufgehoben. Auch das in der Dropbox-App vorhandene Fotos-Tab wird wie gewohnt zur Verfügung stehen.

Wer die Mailbox-App als E-Mail-Client verwendet, wird sich ab dem 26. Februar 2016 nicht länger anmelden können. Am selben Tag wird der Mailbox-Dienst deaktiviert. E-Mails, die in iCloud oder Gmail gespeichert sind, sind von der Deaktivierung nicht betroffen. Etwaige Mail-Entwürfe in der App werden jedoch bei der Abschaltung Ende Februar gelöscht.

Dropbox sagt in seiner Mitteilung weiter, dass man versucht habe, das E-Mail-Problem zu lösen. Mit Hilfe neuer Werkzeuge, wie etwa dem kürzlich vorgestellten Paper, will man in Zukunft versuchen, mögliche Ursachen einer E-Mail-Flut direkt an der Quelle einzugrenzen.

Daten von Mailbox und Carousel, die auf den Dropbox-Servern gespeichert wurden, sollen innerhalb von 30 Tagen automatisch gelöscht werden.