E-Plus startet „Base Wallet“: Bargeldlos bezahlen mit der SIM-Karte

Martin Malischek 1

Das Bezahlen per NFC wird zwar als „das nächste große Ding“ gehandelt, findet in Deutschland bislang aber nur regen Anklang. E-Plus möchte das nun ändern und stellt sein NFC-Bezahlsystem „Base Wallet“ vor, welches mit einer NFC-fähigen SIM-Karte funktioniert.

Base „MWallet“.
Base „Wallet“ (01:33)

Bis jetzt bieten nur wenige Mobilfunkprovider das Bezahlen mit dem Smartphone an. Teils muss hierfür ein NFC-Sticker auf ein Mobilfunkgerät geklebt werden, was eher mehr eine Notlösung darstellt.

Mit dem „Base Wallet“ geht E-Plus endlich einen Schritt weiter und bietet mit der eigenen App sowie einer NFC-SIM-Karte diese Möglichkeit ohne einen solchen Sticker an. Auf der Anwendung, welche bereits im Play Store verfügbar ist, können auch andere Kundenkarten gespeichert werden.

E-Plus „Base Wallet“ - bezahlen mit dem Smartphone: Das benötigt ihr

Die hierfür nötige SIM-Karte könnt ihr kostenlos bei Base bestellen, vorausgesetzt natürlich, ihr seid Kunde bei Base. Dann könnt ihr in allen Geschäften, welche das Maestro-System „paypass“ anbieten, bargeldlos mit dem Smartphone bezahlen.

Hierfür müsst ihr euer Smarpthone lediglich über das Bezahlterminal halten und der Vorgang wird dann über das drahtlose Signal abgewickelt. Für diese Bezahlmethode wird für euch eine digitale Kreditkarte von Maestro angelegt. Die komplette Übermittlung der Daten erfolgt verschlüsselt, die Bezahldaten kann laut E-Plus nur die Bank entschlüsseln.

Natürlich ist die NFC-Bezahlmethode nicht ganz risikolos, Bezahlvorgänge bis zu einer gewissen Summe werden in der Regel ohne einer Bestätigung der Geheimzahl angenommen. Beim Verlust eures Smartphones, welches nicht mit einem Sperrcode versehen ist, könnte der Dienst also missbraucht werden. Beim Verlust lässt sich die Karte sowie der Zugang zur App jedoch sofort sperren.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung