WhatsApp & E-Plus: Prepaid-Tarif startet in Kürze, neue Details zu Preisen

Rafael Thiel

Vor einigen Wochen kündigten der populäre Messenger-Dienst WhatsApp und der Netzbetreiber E-Plus eine Partnerschaft an. Diese soll unter anderem beinhalten, dass der von WhatsApp verursachte Traffic, nicht auf das Datenvolumen der E-Plus-Kunden angerechnet werden wird. Mit der Materie vertraute Quellen haben nun weitere Details preisgegeben.

Der Deal zwischen den beiden Unternehmen wird allem Anschein nach zeitnah in einem ersten exklusiven Prepaid-Angebot der E-Plus-Gruppe münden. Dieser ermöglicht eine uneingeschränkte Nutzung von WhatsApp, ohne dass zusätzliche Kosten für den Nutzer anfallen. Ansonsten basiert das Angebot auf dem klassischen 9 Cent-Modell – diese fallen sowohl für eine Minute in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze an, als auch auf jede SMS, die innerhalb Deutschland verschickt wird.

Ein separater Datentarif ist demnach nicht notwendig, um die Kommunikation über die WhatsApp-Server zu nutzen – inwiefern dieses System auf Empörung stoßen wird, da es offensichtlich mit der vielgepriesenen Netzneutralität kollidiert, bleibt abzuwarten. Bei anderweitiger Datennutzung werden im Grundpaket 24 Cent pro übertragenem MB abgerechnet. Allerdings behält sich E-Plus vor, eine SIM-Karte zu deaktivieren, wenn das Guthaben nicht regelmäßig aufgeladen wird. Somit ist eine ausschließliche Nutzung von WhatsApp nicht möglich, obwohl der Dienst bereits eine eigene Telefonie-Funktion angekündigt hat, wodurch die klassische Telefonie in diesem Paket nahezu redundant werden würde.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Das können andere Messenger besser als WhatsApp

Die spezielle WhatsApp-SIM wird zudem erstmal nur über das Internet angeboten werden. In den nächsten Tagen sollte diesbezüglich eine eigens erstellte Webseite online gehen. Das Starterpaket wird nach Information von Inside-Handy 9,95 Euro kosten, wobei darin bereits 10 Euro Startguthaben enthalten sind – unterm Strich praktisch ein Einstieg zum Nulltarif.

Eigentlich sollte am Montag in Berlin ein Pressegespräch stattfinden, im Zuge dessen der WhatsApp-Tarif mutmaßlich offiziell vorgestellt werden sollte. Allerdings musste E-Plus den Termin aufgrund eines Krankheitsfalles kurzfristig absagen. Nichtsdestotrotz dürfte es sich nur noch um Tage handeln, bis das Angebot an den Start geht. WhatsApp soll dabei sogar als eigenständiger virtueller Netzbetreiber auftreten. Die E-Plus-Gruppe, die unter anderem Blau, Ay Yildiz und Simyo als Prepaid-Marken mit vergleichbaren Modellen betreibt, ist dafür der naheliegende Partner.

Quelle: Inside-Handy

► Tipp: Mit der WhatsApp-Prepaid-SIM immer WhatsAppen – auch ohne Guthaben

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung