Kodak IM5: Foto-Unternehmen stellt erstes Smartphone vor [CES 2015]

Jan Hoffmann 2

Im Rahmen der CES 2015 hat Kodak wie angekündigt in Kooperation mit dem britischen Unternehmen Bullitt sein erstes Smartphone der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Kodak IM5 bietet eine 13-Megapixel-Kamera und soll noch im ersten Quartal in Europa erscheinen.

Kodak IM5: Foto-Unternehmen stellt erstes Smartphone vor [CES 2015]

Bereits im Vorfeld der CES 2015 kündigte der ehemalige Hersteller von Foto-Ausrüstung an, in Kürze in das Geschäft mit Smartphones und Tablets einsteigen zu wollen. Mit dem Kodak IM5 hat Kodak nun das erste Gerät in Las Vegas vorgestellt, welches in Zusammenarbeit mit der britischen Bullitt Group produziert wurde.

Das Kodak IM5 ist ein Kamera-Smartphone, das sich vor allem durch seine Nutzerfreundlichkeit auszeichnen soll. Das Gerät besitzt ein 5 Zoll-Display mit einer HD-Auflösung von 1280 x 720 Pixeln – wenngleich die offizielle Pressemitteilung hier von Full HD spricht. Unter der Haube werkelt ein 1,7 GHz Octa-Core-Prozessor von MediaTek.

Ferner gibt es einen 8 GB großen Datenspeicher, der per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden kann. Als Betriebssystem ist zwar noch Android 4.4 KitKat mit eigener Oberfläche im Einsatz, ein Update auf Android 5.0 soll aber in naher Zukunft folgen.

Zur weiteren Ausstattung des Kodak IM5 gehören eine rückseitige 13 Megapixel-Kamera mit LED-Blitz und Autofokus. Auf der Vorderseite befindet sich eine 5-Megapixel-Knipse. Damit verzichtet Kodak zwar auf eine besondere Kameratechnik, dafür gibt es jedoch umfangreiche Bearbeitungsfunktionen sowie eine eigene App, mit der Fotos direkt über den heimischen Drucker ausgedruckt werden können.

Laut Kodak und Bullitt erscheint das IM5-Smartphone voraussichtlich Ende des ersten Quartals in Europa und wird 299 Euro kosten.

Quelle: AndroidPolice

Weitere Themen

* gesponsorter Link