1 von 13 © Die mit Abstand stärksten Warengruppen im eCommerce sind „Bekleidung“ und „Elektronikartikel & Telekommunikation“ (Quelle: bevh / Statista)

Online-Handel: Bekleidung und Elektronik sind gefragt

Bevor wir uns anschauen, welche Online-Shops die meisten Käufer locken, muss man wissen, was überhaupt online verkauft wird. Wie in der Grafik klar zu erkennen ist, dominiert Bekleidung das Geschäft im Internet, gefolgt von Elektronik und mit einigem Abstand dann Computer, Spiele und Software. Der E-Commerce-Gesamtumsatz beträgt laut dieser Untersuchung 58,5 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Der Arzneimittelumsatz auf dem gesamten deutschen Klinik- und Apothekenmarkt beträgt 35,7 Milliarden Euro (2017). Der Umsatz der deutschen Automobilindustrie beträgt 152,3 Milliarden Euro (2017, Inlandsumsatz).

Zurück zu den Online-Shops: 7,5 Prozent ihrer gesamten Online-Zeit (13 Stunden pro Woche am PC) verbringen die Deutschen mit dem Einkaufen im Internet. In der folgenden Auflistung geht es also nicht um eine Rangliste der Umsätze, sondern darum, bei welchen Shops die meiste Zeit verbracht wird. Der erste Eintrag ist ein Discounter …