Dass man über eBay kaufen und verkaufen kann, hat sich schon herumgesprochen. Aber wie funktioniert eBay eigentlich? Wir erklären euch die Funktionsweise des Online-Auktionshauses.

 

ebay

Facts 

Video | Wie funktioniert eBay?

Wie funktioniert eBay?

Wie funktioniert eBay eigentlich?

Auf eBay könnt ihr ähnlich wie auf Amazon Artikel kaufen, die euch gefallen. Der große Unterschied ist, dass ihr hier auch von Privatverkäufern Artikel erwerben könnt – entweder gebraucht oder neu. Außerdem können auf eBay alle Interessenten eines Artikels ihre Gebote abgeben und den Preis so in die Höhe treiben – das höchste Gebot gewinnt bei Auktionsende.

Auf eBay könnt ihr Artikel aus den Bereichen Elektronik, Mode, Sport, Spielzeug, Schmuck und Garten kaufen – im Grunde gibt es aber keine Beschränkungen und jeder kann verkaufen, was er will.

Wie macht eBay dabei Gewinn?

eBay bietet den Online-Marktplatz, wo Kunden ihre Artikel verkaufen oder andere Artikel kaufen können – aber was hat eBay denn dann davon? Nun, zwar ist das Einstellen von Angeboten gratis, aber nach jeder erfolgreichen Auktion erhält eBay vom Verkäufer sogenannte Verkäufergebühren (Verkaufsprovision). Sie werden anteilig von seinem Erlös berechnet und mit der eBay-Abrechnung am Ende des jeweiligen Monats beglichen. Es gibt aber Unterschiede zwischen privaten und gewerblichen Verkäufern – dabei hilft dann der eBay-Gebührenrechner.

eBay-Gebührenrechner

So funktioniert eBay

So funktioniert eBay:

  1. Wenn ihr einen Artikel bei eBay kaufen wollt, öffnet ihr die Webseite, loggt euch ein, sucht nach dem gewünschten Artikel, bietet oder macht einen Sofort-Kauf – sofern vorhanden.
  2. Wenn ihr verkaufen wollt, klickt ihr oben links auf der eBay-Webseite auf Verkaufen.
  3. Nun gebt ihr ein, was ihr verkaufen wollt. eBay hilft euch dabei die richtige Kategorie zu finden und eventuell eine vorhandene Vorlage für euer Produkt zu wählen.
  4. Diese könnt ihr dann noch um eigene Fotos ergänzen und individuelle Produktdetails hinzufügen. Außerdem bestimmt ihr die akzeptierten Zahlungsmethoden, die Angebotsdauer, ob ihr eine Aktion starten wollt oder einen Festpreis für den Artikel verlangt (mit Startpreis).
  5. Abschließend klickt ihr auf den Button Zu genannten Gebühren einstellen. Bedenkt, dass Gebühren erst dann anfallen, wenn ihr Artikel erfolgreich verkauft habt.
  6. eBay zeigt euch nun euer fertiges Angebot.

Top 10 Headsets und Controller aus der eBay Gaming-Welt

Hier sind die eBay-Basics, die ihr ebenfalls kennen solltet:

Auf welchem Marktplatz kauft ihr online am liebsten ein?

Robert Schanze
Robert Schanze, GIGA-Experte für Windows, Android, Linux und Software.

Ist der Artikel hilfreich?