eBay einschalten: Das kann man bei Problemen tun

Martin Maciej

Auch bei eBay kann es leider zu dem einen oder anderen Fauxpas oder Problemen bei einem Kauf kommen. Habt ihr etwas gekauft und wird die Ware nicht oder falsch geliefert, könnt ihr eBay einschalten, um Probleme zu lösen.

Auch bei einem Verkauf und einer ausbleibenden Zahlung kann man sich Hilfe von eBay holen.

eBay einschalten, wenn Artikel nicht geliefert wurde

Habt ihr etwas gekauft und bezahlt, die Ware jedoch nicht erhalten, geht wie folgt vor:

  1. Ruft die Übersicht der letzten Bestellungen auf.
  2. Klickt beim Eintrag des jeweiligen Kaufs rechts auf „Weitere Aktionen“.
  3. Hier findet sich die Option „Nicht erhalten“.
  4. Folgt den Anweisungen und beschreibt euer Problem.

ebay-nicht-erhalten

Der Verkäufer wird über die Meldung informiert und muss den Versand nachweisen oder eine Rückerstattung anbieten. Sollte der Verkäufer innerhalb von zehn Tagen nicht reagieren, könnt ihr eBay einschalten und das Problem an den Kundenservice weiterleiten. Der Fall wird dann bei eBay geprüft. Im Normalfall erhält man innerhalb von 48 Stunden eine Antwort. Wurde der Artikel mit PayPal bezahlt oder eine Lastschrift beziehungsweise ein Kauf auf Rechnung über PayPal durchgeführt, sind die Chancen auf eine Rückerstattung hoch.

Anders sieht es jedoch aus, wenn ohne PayPal bezahlt wurde, etwa bei einer Überweisung. Auch hier sollte man eBay einschalten. Allerdings kann das Geld durch eBay nicht vom Verkäufer eingezogen werden. eBay hat aber zumindest die Möglichkeit, den Verkäufer zu verwarnen oder sogar ganz von der Handelsplattform auszusperren. Um das Geld zurückzuerhalten, müsstet ihr zivilrechtlich gegen den Verkäufer vorgehen.

eBay kann auch eingeschaltet werden, wenn die gelieferte Ware vom Beschreibungszustand abweicht oder wenn ein Verkäufer nicht auf eine Rückgabeanfrage reagiert.

ebay-problem-klaeren

eBay einschalten als Verkäufer

Verkäufer haben die Möglichkeit, eBay einzuschalten, wenn keine Zahlung eingeht. Zunächst sollte man dem Käufer mindestens vier Tage zur Zahlung geben. Sollte sich danach nichts tun, geht wie folgt vor:

  1. Ruft die Übersicht eurer verkauften Artikel auf.
  2. Steuert den nicht bezahlten Artikel an. Auch hier findet sich rechts ein Pfeil für weitere Optionen.
  3. Klickt auf „Problem klären“.
  4. Bei der Beschreibung des Problems könnt ihr auswählen, dass ein Artikel nicht bezahlt wurde.
  5. Der Käufer erhält nun eine Zahlungsaufforderung von eBay.
Bilderstrecke starten
22 Bilder
Die 21 verrücktesten eBay-Auktionen.

Sollte die Zahlung ausbleiben, erhaltet ihr zumindest die Verkaufsprovision zurück und könnt den Artikel erneut einstellen. Wählt hierfür bis spätestens 36 Tage nach dem Angebotsende über „Problem klären“ die Option „Gutschrift für Gebühren“ erhalten. Der Fall wird im Anschluss geschlossen. Besteht ihr auf die Zahlung, schickt ihr per Post eine Zahlungserinnerung mit einer gesetzten Frist per Einschreiben. Sollte die Frist abgelaufen sein, könnt ihr den Käufer auf Zahlung des Kaufpreises verklagen.

Auf welchem Marktplatz kauft ihr online am liebsten ein?

eBay Kleinanzeigen, Shpock, Kleiderkreisel, Wish: Wer alte Sachen im Netz verkaufen oder kaufen möchte, hat heute die Qual der Wahl. Seit den Anfangstagen des Internets ist der Markt rasant expandiert und es gibt längst nicht mehr nur eBay. Verratet uns, welchen der zahlreichen Online-Händler ihr bevorzugt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung