EA: Battlefront-Verkaufszahlen und Mass Effect Andromeda für 2016 bestätigt

Marco Schabel

Nachdem sich bereits Analysten geäußert hatten, bestätigte EA heute, dass Star Wars Battlefront sein Verkaufsziel erreicht hat. Zudem wurden Mass Effect Andromeda, Titanfall 2 und Battlefield 5 für dieses Geschäftsjahr bestätigt.

Mass Effect Andromeda Ankündigungstrailer.

Electronic Arts (oder kurz EA) hat am Abend die Ergebnisse des dritten Quartals des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben, welches am 1. Oktober begann und am 31. Dezember endete. Während der größte Teil dieser Ergebnisse trockene und langweilige Umsätze und Zahlen beinhaltet, lassen sich dabei aber auch einige interessante Daten entnehmen. Und weil die so interessant sind, nehmt ihr es mir sicher nicht übel, wenn ich trotzdem mit den trockenen Fakten beginne. Die sind auch schnell abgefrühstückt, denn obwohl alle von sich behaupten, EA nicht zu mögen, werden die Spiele trotzdem gekauft. Das ist Quasi wie bei Modern Talking (was ihr wohl nur versteht, wenn ihr vor 95 geboren wurdet). Folglich ist EA auch weiterhin der umsatzstärkste Publisher auf den Konsolen im Westen und konnte Umsätze von 1,8 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 596 Millionen Dollar erwirtschaften. Jetzt aber die interessanten Details.

Das ist das erfolgreichste Spiel Europas*

So erfolgreich war EA im vergangenen Quartal

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Electronic Arts: Vom ambitionierten Newcomer zum meistgehassten Publisher

EA kennen wir alle als Publisher der wohl bestverkauften Spiele jeden Jahres, denn auch wenn die Call of Duty-Serie des Konkurrenten Activison meist weltweit das Jahr gewinnt, hat EA einfach mehr erfolgreiche Spiele im Repertoire. Dazu gehören vor allem FIFA, Madden und die Shooter des Publishers. Wie erfolgreich die waren, hat EA im Rahmen der Geschäftsergebnisse ebenfalls umrissen. Damit wurde auch bestätigt, was Analysten bislang nur vermutet haben: Star Wars Battlefront hat sein Verkaufsziel von 13 Millionen Kopien erreicht.

  • Madden NFL 16 war im Kalenderjahr 2015 das erfolgreichste Sportspiel in den USA
  • FIFA 16 war über das gesamte Kalenderjahr das erfolgreichste Spiel überhaupt in Europa
  • Need for Speed hatte mehr als doppelt so viele aktive Spieler im 3. Quartal als die Vorgänger
  • Die Spieler haben im 3. Quartal mehr 150 Millionen Stunden in Battlefield 4 und Battlefield Hardline verbracht
  • Im 3. Quartal erreichte Star Wars The Old Republic das höchste Abonnenten-Level seit fast drei Jahren
  • Star Wars Battlefront hat EAs Verkaufserwartungen erreicht und mehr als 13 Millionen Kopien verkauft

Imperium oder Rebellenallianz?*

Das erwartet uns in Zukunft

Darüber hinaus hat EA ansatzweise enthüllt, was uns in diesem Jahr noch erwarten wird. Bekanntlich dürfen wir uns zeitnah über Mirror’s Edge Catalyst und Unravel freuen, aber EA hat auch noch ganz andere Kracher in der Pipeline, die jetzt nicht nur bestätigt, sondern auch mit einem Release-Zeitraum versehen wurden. Namentlich handelt es sich um die kommenden Blockbuster Titanfall 2, Battlefield 5 und Mass Effect Andromeda. Dabei sollen Titanfall 2 und Battlefield 5 erst im kommenden Fiskaljahr für noch zu nennende Plattformen veröffentlicht werden. Das bedeutet, dass wir maximal bis zum 31. März 2017 warten müssen. Mass Effect Andromeda wurden aber klar für das Kalenderjahr 2016 bestätigt. Genau genommen in der zweiten Hälfte dieses Jahres, also wahrscheinlich im November.

Ein weiterer Fun-Fact: Laut EAs Schätzungen haben sich PlayStation 4 und Xbox One insgesamt 55 Millionen Mal verkauft. Da wir sicher wissen, dass die PlayStation 4 bei knapp 36 Millionen verkaufter Konsolen steht, lässt sich somit sicher sagen, dass bislang mindestens 19,1 Millionen Konsolen aus dem Hause Microsoft verkauft wurden.

Hier könnt ihr Mass Effect Andromeda vorbestellen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung