Electronic Arts: Abo-Modell für Videospiele geplant?

Annika Schumann 1

Electronic Arts scheint mit dem Gedanken zu spielen, ein Abo-Modell für Spiele einzuführen. Unternehmen wie Netflix oder Amazon haben im Film- und Serien-Bereich viel Erfolg damit – könnte EA diese Idee also tatsächlich umsetzen wollen? Die Hinweise dazu verdichten sich.

Electronic Arts: Abo-Modell für Videospiele geplant?

Mit EA Access hat Electronic Arts bereits einen Abo-ähnlichen Dienst eingerichtet, bei dem ihr gegen 3,99 Euro im Monat oder 24,99 Euro jährlich Zugang zum sogenannten Vault erhaltet, wo ihr ohne weitere Kosten Titel wie FIFA 15, Dragon Age: Inquisition und Titanfall herunterladen und spielen könnt. Ebenso erhaltet ihr kurzzeitigen, früheren Zugang zu Spielen wie Star Wars: Battlefront oder Need for Speed. Möchte EA diese Idee noch optimieren und einen großen Videospiele-Abodienst einrichten? Dies könnte durchaus sein, denn nun sind neue Hinweise diesbezüglich aufgetaucht.

Electronic Arts hat eine Umfrage gestartet, die sich mit einem solchen Abonnement beschäftigt. Gegen eine monatliche Gebühr könnt ihr dann unterschiedliche Spiele für den PC erhalten. Dabei handelt es sich im Gedankenspiel nicht nur um Titel von EA selbst, sondern unter anderem auch von Ubisoft, Activision und Bethesda.

In der Umfrage wird außerdem nach dem bevorzugten Preismodell für das PC-Spiele-Abo gefragt – von einer Version für Konsolenspiele ist allerdings nicht die Rede.

Ob EA tatsächlich an einem solchen Dienst werkelt und in Zukunft veröffentlichen wird, steht noch in den Sternen. Wir halten euch diesbezüglich auf dem Laufenden.

Star Wars Battlefront Fighter Squadron.

Quelle: PCGamesN

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung