Fußball Manager 2014 zieht den Zorn der Fußball-Fans auf sich (Update)

Martin Maciej

EA Sports ist dafür bekannt, Spieleserien regelmäßig mit neuen Features auszustatten. Auch der Fußball Manager 2014 weist im Gegensatz zum Vorgänger eine schier unfassbare Vielzahl neuer Funktionen und Spielmöglichkeiten auf, die ein neues Spielgefühl entstehen lassen. Wir zeigen euch alles, was den neuen Fußball Manager 2014 ausmacht.

Fußball Manager 2014 zieht den Zorn der Fußball-Fans auf sich (Update)
Leider hat EA Sports es dieses Jahr tatsächlich geschafft, keine zusätzlichen Features in den neuesten Manager-Ableger einzubauen. Eine Liste von Neuerungen macht daher an dieser Stelle keinen Sinn. Dafür gibt es ein witziges Fußball-Video.

Bereits wenige Tage nach dem Release  finden sich beim Online-Händler Amazon unzählige enttäuschte Fußball-Fans, die ihren Unmut über den ausdrücken.

Fußball Manager 2014: Ein Kaderupdate zum Vollpreis

Schon in den vergangenen Saison bot der neueste Ableger aus der Fußball Manager-Serie nur die eine oder andere sporadische Verbesserung. Mit Fußball Manager 2014 Legacy-Edition haben es lediglich ein paar neue Texte, Interview-Fragen und Beschreibungen in das Spiel geschafft. Der einzige Kaufgrund für echte Fußball-Fans dürften die aktualisierten Daten sein. Was die FM 2014-Lizenzen angeht, folgt jedoch der nächste Schlag ins Gesicht jedes Hobby-Sammers und Möchtegern-Magaths: Die Lizenzen für die 3. Liga und die Regionalligen in Deutschland wurden gestrichen!

Auch in unseren GIGA News vom 26. Oktober, also vergangenen Samstag, gehen wir auf den neuen Manager ein.

News 261013.

Fußball Manager 2014: Weniger ist nicht mehr

Wie schon seit frühen Anstoß 2-Tagen bekannt, wird sich sicherlich eine fleißige Community finden, die die Saisondaten 2013/14 auch in die bereits ein Jahr alte Version des Bundesliga-Managers einpflegen kann. Eine leicht aufpolierte Fassung von Fußball Manager 2014 wäre zu verschmerzen gewesen, würde EA Sports nicht mit 40 Euro den Betrag für einen Vollpreistitel verlangen. Dieses Jahr hat es nicht mal mehr dazu gereicht, einen prominenten Vertreter der Manager-, bzw. Trainerzunft auf das Spiele-Cover zu drucken. Der eine oder andere Trainer mag aufatmen, immerhin mussten diverse Manager wie Felix Magath (FC Schalke 04, FM 11), Ralf Rangnick (TSG 1899 Hoffenheim, FM10), Hans Meyer (FM 08, 1. FC Nürnberg)  oder Thomas Doll (Hamburger SV, FM 07) ihren Trainerstuhl bei ihrem Verein räumen, kurz nachdem sie auf dem Cover des jeweiligen Manager-Spiels aufgetaucht sind.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Das waren die besten Publisher 2017 laut Metacritic.

Fußball Manager 2014: Das Ende einer Ära?

Für die Fußball Manager-Serie, die mit der Bundesliga-Lizenz einen mächtigen Kaufgrund für Fußball-Fans darstellt, dürften nach der Veröffentlichung von FM 2014 so langsam die Lichter ausgehen. Die Entwickler aus dem Hause Bright Future kümmern sich inzwischen primär um Browsergames.

Wer sich mit dem Kaderupdate in Fußball Manager 2014 nicht abspeisen lassen will und auch keine Motivation in Online-Manager-Spielen findet, sollte einen Blick auf den Football Manager 2014 aus dem Hause SI werfen. Das Spiel ist hierzulande aufgrund der Bundesliga-Lizenzproblematik nur per Import erhältlich. In Kennerkreisen hat der SI Manager den Fußball Manager von EA Sports aber inzwischen längst meilenweit hinter sich gelassen. Als häufiger Kritikpunktwird beim FM 2014 die triste Optik bemäkelt. Doch auch hier findet sich eine fleißige FM-Community, die für neue Spielerdaten sorgt.

Update (30.10.): Electronic Arts reagiert auf Kritik zum neuen Fussball Manager 14

Die Kritik der Fans bleibt beim Publisher nicht ungehört und äußert sich in einer Stellungnahme zu den Vorwürfen. PR-Manager Ralf Anheier weist darauf hin, dass bereits vor der Veröffentlichung des Spiels deutlich gemacht wurde, dass der neue Fußball Manager 14 keine neuen Features mit sich bringen wird, sondern der Fokus im aktuellen FM auf der Datenbankaktualisierung liegt:

„Der neue Fussball Manager 14 enthält – anders als die früheren Versionen – keine grundlegend neuen Features, sondern in erster Linie eine Aktualisierung der umfangreichen Datenbank. Dies wurde entsprechend kommuniziert, sowohl an die Presse, an den Handel (inkl. Produktverpackung) als auch auf der offiziellen Webseite des Fussball Manager. Wir ermöglichen damit zu einem vergünstigten Preis (unverbindliche Preisempfehlung) den Fans und vor allem den Neueinsteigern ein weiteres Jahr ein hoch qualitatives und aktuelles Produkt zu spielen.“

Auch auf die fehlenden Lizenzen der 3. Liga und der Regionalligen geht Anheier in der Stellungnahme ein:

„EA Sports hat den Lizenzvertrag für die 3. Liga und die Regionalligen mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) nicht verlängert. In der aktuellen Version des Fussball Manager sind die Bundesliga und 2. Liga enthalten.“

Wie es mit der Manager-Serie weitergehen wird, steht aktuell in den Sternen.

Zum Thema:

* gesponsorter Link