EA Server down? Server-Status, Störungen und Fehler online prüfen

Martin Maciej 1

Wollt ihr FIFA 16, Battlefield 4 und Co. auf PC, PS4 etc. im Multiplayer-Spielen oder diverse Online-Funktionen wie Ultimate Team nutzen, so muss eine Verbindung mit den Electronic-Arts-Servern bestehen. Immer wieder kommt es vor, dass die EA Server down sind. Was man dagegen tun kann und wie man den EA Server-Status überprüfen kann, erfahrt ihr hier.

EA Server down? Server-Status, Störungen und Fehler online prüfen

Besonders bei Releases von Blockbuster-Spielen kann es häufiger vorkommen, dass die EA Server down sind. Grund für die Störungen ist meist der massive, gleichzeitige Ansturm von Spielern auf die Server des Spiele-Anbieters.

Battlefield Hardline EA Access Gameplay.

Keine Verbindung zu EA Server: Server down oder offline? Das solltet ihr zunächst tun

Häufig funktioniert die Verbindung mit den EA-Servern allerdings aus anderen Gründen nicht. Schlägt die Verbindung zu den Online-Diensten bei FIFA und Co. fehl oder gibt es seitens EA-Server keine Rückmeldung, solltet ihr zunächst folgende Schritte durchgehen:

  • Überprüft, ob eure Internetverbindung intakt ist. Ruft z. B. eine andere Webseite auf. Lässt sich diese ebenfalls nicht öffnen, liegt eventuell eine Störung bei eurem Provider oder eurer Internetverbindung vor. Häufig reicht es in solchen Fällen bereits, den Router einfach vom Strom zu nehmen und neuzustarten.
  • Um Probleme zu vermeiden, sollten zudem die richtigen Ports freigegeben werden. An anderer Stelle zeigen wir euch, wie das Portforwarding an der PS4 funktioniert und welche Ports an der Xbox One freigegeben werden müssen.
  • Darüber hinaus haben wir Tipps, wie ihr den NAT-Typ an der PS4 ändern könnt.
  • EA schaltet regelmäßig die Server für ältere Spiele aus dem hauseigenen Sortiment ab. Ist dieser Zeitpunkt gekommen, ist ein Zugriff auf die Online-Dienste der betroffenen Spiele nicht mehr möglich. Bei EA könnt ihr online den Server-Status des jeweiligen Spiels überprüfen. Die folgende Webseite zeigt eine Übersicht aller Spiele, bei denen bereits eine Server-Abschaltung stattgefunden hat.

Einstellung der Online-Dienste im Überblick *

  • Bei der letzten großen Abschaltwelle im Juni 2014 wurden unter anderem die Online-Services für Battlefield 1942, Battlefield 2, Crysis, diverse Command & Conquer-Teile, FIFA 10, einige Need For Speed-Spiele, Star Wars: Battlefront I und II, The Beatles: Rock Band und mehr abgeschaltet. Zuletzt beendet Electronic Arts auch die Serverfunktion für Need for Speed World, Battlefield Play4Free und FIFA World.
  • Überprüft zusätzlich eure Firewall-, Router- und Antivirus-Einstellungen. Diese können verantwortlich dafür sein, dass eine Verbindung zu den EA Servern nicht hergestellt werden kann.
  • Auf der PS4 und der Xbox One benötigt ihr die aktuellste Firmware, auf dem PC die neueste Version von Origin, um die Verbindung zu den EA Servern herzustellen.

shutterstock_243089044

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Das waren die besten Publisher 2017 laut Metacritic.

EA Server down? Server-Status überprüfen

Falls mit eurer Internetverbindung und dem Spiel alles in Ordnung ist, liegt der Fehler vermutlich tatsächlich bei den EA Servern. Zum Ende 2014 wurden die Server von der Hacker-Gruppe „Lizard Squad“ attackiert. Die Gruppe war auch dafür verantwortlich, dass das PSN über die Weihnachtstage offline war. Um festzustellen, ob die EA Server down sind, ruft die Seite downdetector auf. Hier könnt ihr selber eine Störung melden und Nachrichten über Verbindungsfehler und andere Probleme von anderen Spielern weltweit nachlesen.

  • Häufen sich die Meldungen über aktuelle Fehler, ist davon auszugehen, dass eine größere Störung an den Servern vorliegt.
  • PC-Spieler können zudem den Origin Online-Status prüfen.

Sind die Server tatsächlich offline, bleibt euch nichts anderes übrig, als abzuwarten, bis die Störung oder Hacker-Attacke vorüber ist. Um Frust an Release-Tagen von Blockbuster-Titeln zu vermeiden, sollte man sich vorab darauf einstellen, dass es mit Problemen bei der Verbindung zu den Online-Diensten in den ersten Tagen nach dem Release des jeweiligen Spiels geben kann.

Bildquelle: ra2studio via Shutterstock

Ursprünglicher Artikel vom 10. Februar 2015, zuletzt aktualisiert am 25. April 2016

E3 2016: Was waren eure Favoriten der EA-Pressekonferenz?

Offiziell hat die <a href="//www.giga.de/events/e3-2016/">E3 2016</a> zwar noch nicht begonnen, mit der Play-Konferenz hat Publisher <a href="//www.giga.de/unternehmen/electronic-arts/ ">EA</a> jedoch schon jetzt massig Material zu ihren neuen Spielen präsentiert. Was hat euch bei der EA Play am meisten gefallen? Stimmt in unserer Umfrage über eure Favoriten ab!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Videos verpixeln – so wird’s gemacht

    Videos verpixeln – so wird’s gemacht

    Nicht immer soll alles in geposteten Videos sichtbar sein. Wenn ihr eure Videos verpixeln wollt, ist das gar nicht so schwer. Wir erklären euch, wie ihr das mit einem guten Freeware-Programm und wenig Aufwand selbst hinkriegt.
    Marco Kratzenberg
  • XAMPP Portable

    XAMPP Portable

    Mit dem XAMPP Portable Download holt ihr euch die portable Ausgabe des XAMPP-Pakets auf den Rechner, das wie auch die Installationsversion unter anderem den Apache-Webserver, einen Interpreter für die Skriptsprache PHP, die Datenbank MariaDB sowie einen Perl-Interpreter enthält.
    Marvin Basse
  • XAMPP

    XAMPP

    Mit XAMPP kann man auf einem Windows-PC einen eigenen Apache-Webserver aufsetzen und damit selbst Dateien anbieten oder beispielsweise in der PHP-Umgebung eigene Webseiten testen. Das Paket bietet u.a. PHP, MySQL und Perl.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link