Smartphones gibt es mittlerweile wie Sand am Meer – es gibt große, es gibt kleine und ab sofort gibt es auch extrem kleine: Elephone hat ein neues Modell angekündigt, dessen Display nur 2 Zoll in der Diagonale misst. Der chinesische Hersteller gedenkt, das noch unbenannte Gerät als günstige Ergänzung beziehungsweise „Accessoire“ zum regulären Smartphone zu vermarkten.

 

Elephone

Facts 

Erst neulich erreichte uns eine echte Smartphone-Kuriosität in Form des Honor 7i mit seiner schenkbaren Kamera. In dieselbe Kategorie dürfte das neue Elephone fallen – netter Gedanke, aber braucht's das?

Elephone: Klein, aber nicht fein

Die Kollegen von Android Headlines waren zu Besuch beim chinesischen Hersteller und durften deren neues Smartphone begutachten. Einen Namen trägt das Gerät noch nicht, dessen wohl einziges Verkaufsargument der außerordentlich kleine Bildschirm ist: Nur 2 Zoll misst das Display in der Diagonale – umgerechnet 5,08 Zentimeter. Verglichen mit den 5,7 Zoll eines Samsung Galaxy Note 5 ist das nichts.

Allerdings soll sich das Smartphone selbstredend nicht mit solch kostspieliger Konkurrenz messen. Der Gedanke hinter dem noch namenlosen Elephone ist, dass es bei einem angepeilten Verkaufspreis von rund 80 US-Dollar nicht zu schade für Fitnessstudio und Badeausflug ist. Details zur verbauten Hardware gibt's keine, jedoch soll das Gerät in der Lage sein, Musik abzuspielen und Fotos zu schießen. Als Software hält Android 4.4.2 KitKat her, das sich in gewohnter Herstellermanier unter einer hauseigenen Benutzeroberfläche versteckt. Laut der Kollegen, die das Elephone kurz in Händen halten durften, läuft das überraschend flüssig – wenngleich die Kamera ziemlich schlecht sein soll.

Bei einem Preis von umgerechnet etwa 70 Euro kann man sicherlich nicht viel mehr erwarten. Da allerdings weitaus potentere Smartphones wie das Sony Xperia E1 oder ein gebrauchtes Moto E schon für eine vergleichbare Summe den Besitzer wechseln, erscheint das neue Elephone in gewisser Weise redundant. Selbst wer also auf der Suche nach einem kompakten Handschmeichler ist, sollte in Anbetracht des eingeschränkten Funktionsumfangs vielleicht doch lieber auf Alternativen ausweichen.

Quelle: Android Headlines

Rafael Thiel
Rafael Thiel, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?