Facebook hat am gestrigen Freitag zwei seiner Applikationen aus dem App Store entfernt: Der Snapchat-Konkurrent „Poke“ und und die Camera-App waren zuletzt nur noch Ballast für das Unternehmen.

Gegenüber The Verge hat Facebook inzwischen bestätigt, dass beide Applikationen nicht mehr im App Store verfügbar seien. Gründe für die Verkleinerung des Produktportfolios wollte ein Sprecher nicht nennen.

Gegen Snapchat konnte sich das Unternehmen mit Poke nie durchsetzen. Die App startete, angeblich nach nur 12 Tagen Entwicklung, im Dezember 2012. Poke sei „eher ein Witz“ gewesen, sagte Mark Zuckerberg einmal über die Software.

Mehrere Bilder gleichzeitig auf Facebook hochladen: Das war der Ursprüngliche Nutzen der Applikation Camera. Facebooks Stamm-Applikation übernahm schließlich die Funktionalität, machte Camera damit überflüssig.

Eine neue Facebook-Applikation, Papersorgt indes für frischen Wind. Die News-App ist bislang nur in den Vereinigten Staaten erhältlich, konnte die Tester dort aber überzeugen. Dass Facebook sein Angebot angesichts größerer Veröffentlichungen etwas aufräumen will, scheint nur vernünftig.

Entwickler: Facebook, Inc.
Preis: Kostenlos

Wenn du zukünftig keine News verpassen willst, dann like uns auf Facebook oder folge uns auf Twitter. Damit bist du immer auf dem neuesten Stand.

Bild: 9to5Mac

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Thomas Konrad
Thomas Konrad, GIGA-Experte für macOS, iOS und Apple-Hardware.

Ist der Artikel hilfreich?