Facebook und Oculus Rift: Morddrohungen und Belästigungen (Kommentar)

Kamal Nicholas 10

In der vergangenen Woche hat Facebook angekündigt, dass die Firma hinter der sehnlichst erwarteten Virtual Reality-Brille Oculus Rift für 2 Milliarden Dollar gekauft werde. Allerdings hat diese Bekanntgabe auch für jede Menge Ärger gesorgt, darunter gab es sogar Morddrohungen.

Facebook und Oculus Rift: Morddrohungen und Belästigungen (Kommentar)

Dass die Übernahme durch Facebook auf Kritik stoßen würde, war auch den Gründern des Unternehmens hinter der Oculus Rift bekannt. Doch damit, dass die ganze Sache solch bizarre Ausmaße annehmen würde, hat wohl keiner gerechnet. So schreibt Palmer Luckey – seines Zeichens einer der Chefs und Gründer von Oculus VR – auf der Webseite Reddit:

We expected a negative reaction from people in the short term, we did not expect to be getting so many death threats and harassing phone calls that extended to our families. We know we will prove ourselves with actions and not words, but that kind of shit is unwarranted, especially since it is impacting people who have nothing to do with Oculus.

(Wir haben auf kurze Sicht mit negativen Reaktionen von Menschen gerechnet, wir haben nicht damit gerechnet, so viele Morddrohungen und belästigende Anrufe zu erhalten, die auch unsere Familien betreffen Ich weiß, dass wir uns mit Aktion und nicht mit Worten beweisen müssen, aber diese Scheiße ist unberechtigt, vor allem deshalb, weil es sich auf Menschen auswirkt, die nichts mit Oculus zu tun haben.)

Diese Morddrohungen und Beleidigungen sind dabei nur die Spitze des Eisbergs. Auch musste Oculus VR sich viel Kritik von den ursprünglichen Unterstützern des einstmaligen Kickstarter-Projektes anhören. So hatten viele ihren „gespendeten“ Anteil zurückgefordert (Oculus VR hat für die Rift insgesamt 2,44 Millionen Dollar auf Kickstarter gesammelt).

Auch meldeten sich zahlreiche Nutzer aggressiv in verschiedenen Foren zu Wort. Eine der größten Kritikpunkte dabei: Facebook ist kein Spiele-Anbieter und passt deshalb überhaupt nicht zur Oculus Rift. Mittlerweile beruhigen die Gemüter sich aber wieder ein wenig. Dennoch ist das, was da gerade passiert, mal wieder wirklich erschreckend.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
21 Beiträge, in denen alte Leute kläglich auf Facebook scheitern.

Traurig, aber wahr

Ok, ich verstehe es, dass Leute sich darüber aufregen, dass Oculus VR so einen Ausverkauf betreibt. Auch kann ich verstehen, dass die Kickstarter-Unterstützer sich betrogen fühlen. Erst unterstützt man einen Underdog, der quasi aus dem Nichts etwas Einzigartiges schafft und dann muss man zusehen, wie sich ein Multimilliarden-Konzern wie Facebook diese wirklich vielversprechende Technologie unter den Nagel reißt.

Klar, Unternehmen werden von größeren Unternehmen aufgekauft, aber dass gerade Facebook dasjenige Unternehmen sein muss, das sich Oculus Rift aneignet, ist irgendwie eklig. Denn wir alle wissen, dass Facebook eine Datenkrake ist und so war auch schon die Übernahme von WhatsApp irgendwie seltsam. Und generell sorgt Facebook ja auch gerne mal mit Negativschlagzeilen für Aufmerksamkeit. Warum nutzen wir die Seite nochmal? Ich habe mich ja vor kurzem erst ein wenig über Facebook aufgeregt:

Mark Zuckerberg wirkt deshalb für manche vielleicht wie ein neureiches Kind, das auf einer unkontrollierten Shoppingtour ist. Jemand deshalb mit dem Tod zu drohen oder seine Familie zu beleidigen ist aber sowas von außerhalb jeglicher gerechtfertigten Reaktion und zeigt mal wieder, dass das Internet leider auch denjenigen eine Stimme gibt, die eigentlich keine verdient haben.

Quelle: Reddit, Golem, Artikelbild: TechCabal

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Huawei P30 Lite: Bedienungsanleitung als PDF-Download (Deutsch)

    Huawei P30 Lite: Bedienungsanleitung als PDF-Download (Deutsch)

    Habt ihr euch für die Anschaffung des Huawei P30 Lite entschieden, solltet ihr auch das zugehörige Handbuch beziehen, um sämtliche Funktionen des Smartphones kennenzulernen. Bei uns könnt ihr die Huawei-P30-Lite-Bedienungsanleitung kostenlos, auf Deutsch und im PDF-Format herunterladen.
    Marvin Basse
  • Neue Runde im Pixelkrieg: Xiaomi kündigt Smartphone mit Monster-Kamera an

    Neue Runde im Pixelkrieg: Xiaomi kündigt Smartphone mit Monster-Kamera an

    Unter der Marke Redmi möchte Xiaomi ein Smartphone in den Handel bringen, bei dem der Wahn um Megapixel in die nächste Runde geht. Fotos sollen hier mit bis zu 64 MP möglich sein – und auch die Konkurrenz arbeitet an der gleichen Technik. Doch wie viele Megapixel brauchen wir überhaupt?
    Simon Stich
* Werbung