Facebook: Geld verdienen im sozialen Netzwerk

Kristina Kielblock

Facebook ist neben Google die am häufigsten aufgerufene Website in Deutschland. Diese allgemeine Begeisterung bedeutet für beide Unternehmen viel Ruhm, aber auch bares Geld. Aber auch Nutzer können mit verschiedenen Maßnahmen auf Facebook kleine Profite erzielen. Wir diskutieren die verschiedenen Optionen und geben einen Überblick über die finanziellen Möglichkeiten, um euch die Entscheidung zu erleichtern, ob dieser Nebenverdienst für euch in Frage kommt. 

How ads work on Facebook.

Mit Facebook Geld verdienen: Diese Möglichkeiten habt ihr

Für die Frage, ob und wie ihr auf Facebook Geld verdienen könnt, ist zunächst entscheidend, ob ihr euch als Klick-Vieh oder Bild-Poster verdingen möchtet, eine eigene Fan-Page mit allgemein relevanten Inhalten betreibt oder einen Online-Shop besitzt, bzw. ein Business im Real-Live, das ihr auf Facebook bewerben möchtet.

Wenn ihr euch im Zuge dessen aber auch dafür interessiert, wie viel die Internet-Giganten Google und Facebook an euren Nutzerdaten verdienen, solltet ihr euch dringend PrivacyFix herunterladen, denn damit könnt ihr genau das endlich herausfinden.

Facebook geld verdienen

Eure Facebook-Likes verkaufen

Den meisten wird die Tatsache bekannt sein, dass Politiker, Pop-Stars, große und kleine Unternehmen, aber auch Privatleute mit Profilneurose, teilweise Likes für ihre Seiten kaufen. Dabei gibt es unterschiedliche Varianten – vom Fake-Account, der sich per Skript einloggt, über günstige Likes aus Clickworker-Ländern in Asien, bis hin zu den relativ teuren deutschen Klicks.

Facebook geld verdienen

Ihr könnt euch dafür mit eurem Facebook-Account bei verschiedenen Unternehmen online registrieren und für einige Cent pro Stück solche Likes oder Teilnahmebestätigungen für Veranstaltungen verteilen. Es gibt inzwischen einige Portale, die sich als Vermittler zwischen Werbetreibenden aus verschiedenen Wirtschaftsbereichen und Like-Klickern betätigen, eine übersichtliche Seite dieser Art findet ihr bei FacebookTausch24 und PaidLikes.

Facebook geld verdienen

Abgesehen von der selbsterklärenden, benutzerfreundlichen Oberfläche der Website, zahlt dieses Unternehmen euren Verdienst per PayPal-Konto oder Banküberweisung aus und darauf solltet ihr unbedingt achten, auch wenn ihr eine andere Agentur wählt, denn differierende Methoden der Auszahlung sind potenziell unseriös.

Noch was zu beachten?

  • Das Kaufen von Likes ist bekanntermaßen weithin verpönt und ihr beteiligt euch damit an einer Praxis, die ihr aus der eigenen Nutzer-Perspektive eigentlich nicht begrüßen könnt.
  • Bedenkt eventuell die Auswirkungen auf euer privates Profil. Wenn ihr euch kreuz und quer ein krudes Image „zusammen-liked“, solltet ihr zumindest die „Gefällt mir“ Angaben verbergen.
  • Die Verdienstspanne betreffend, ist in dem Fall wörtlich zu nehmen, dass ihr euch damit eure Brötchen verdienen könnt. Durchschnittlich liegt der Verdienst pro Klick bei 0,3 bis 1,8 Cent.

Facebook geld verdienen

  • Wenn es schlecht läuft, sperrt euch Facebook den Benutzeraccount, weil Aktivitäten dieser Art überhaupt nicht geschätzt, sondern möglichst unterbunden werden. Das hängt hauptsächlich davon ab, ob die Verteilung eurer Likes der Maschine natürlich genug erscheint.
  • Die wahrlich coolere Variante mit Facebook Geld verdienen zu können, wird im nächsten Absatz beschrieben.

1Jux, Amazon und Co.: Mit der eigenen Facebook-Seite Geld verdienen

Ihr habt eine FB-Page mit Content, der eine Menge Leute wirklich interessiert, und die daher auch nicht auf gekaufte Likes angewiesen ist? Oder gar nicht so viel mitzuteilen, aber trotzdem schon viele Follower? Dann könnt ihr diese Voraussetzungen zu monetären Zwecken nutzen:

Facebook geld verdienen

  • Viele Follower, aber noch Platz für Inhalte? Postet Bilder! Einfach auf 1Jux  mit eurem Facebook-Profil einen Account eröffnen und schon kann`s losgehen! Nach Aussage der Betreiber will das Portal den Humor in Deutschland fördern und so bekommt ihr in der Community Zugriff auf Bilder, Memes, Collagen und Videos. Ihr könnt entscheiden, welche ihr davon posten möchtet und bekommt dafür Punkte. Die Punkte werden dann gesammelt und in Abhängigkeit ihrer Anzahl entweder als Amazon-Gutschein, per PayPal oder als Banküberweisung von 1Jux ausgezahlt. Zusätzlich habt ihr die Option, bis zu drei eigene Videos oder Bilder hochzuladen, und auch dafür Punkte zu erhalten. Da es sich bei den Bildern und Videos nicht um Werbematerial, sondern teilweise recht witzige Sachen handelt, ist es eine recht lässige Art und Weise mit Facebook Geld zu generieren und grundsätzlich empfehlenswert. Locopengu.com wäre ein weiteres, wenn auch nicht ganz so übersichtliches Portal für diesen Zweck.

facebook geld verdienen

  • Zauberwort Affiliate: Dabei verlinkt ihr Produktseiten mit Anbietern, die sogenannte Affiliate-Deals anbieten. Sehr einfach und lukrativ kann man auf diese Weise . Die Anmeldung ist simpel und kostenlos und anschließend könnt ihr Einnahmen durch das Posten von Amazon-Links erzielen. Wenn Nutzer von eurem Link zur gelangen und dort etwas kaufen, bekommt ihr bis zu 10% Werbekostenerstattung auf den gesamten Warenkorb, und nicht nur für die von euch verlinkten Produkte, von Amazon ausgezahlt. Wenn ihr tiefer in die Materie eindringen wollt, bietet Amazon auch die Option, einen eigenen Online-Shop auf eurer Seite zu integrieren.

Facebook geld verdienen

Mit Facebook das eigene Unternehmen promoten und den Umsatz steigern

Dazu kann dieser Artikel keine erschöpfenden Angaben machen. Fakt ist, dass ein schlechter Facebook-Auftritt eurer Unternehmung eher schadet, als nützt. Erwiesenermaßen sind gekaufte Likes bzw. Follower wenig hilfreich, denn eine gute FB-Page lebt auch von Interaktion, denn diese sorgt für die weitere Verbreitung und Sichtbarkeit eurer Posts und diesen Effekt werdet ihr durch gefakte Freunde kaum erreichen.

Daher gilt es, vor allem mit guten Inhalten zu überzeugen, und Menschen über ihre Interessen und Neugier an eure Seite zu binden. Unterstützend können dabei kleine Gewinnspiele oder Umfragen wirken. Social-Media-Aktivitäten sollten in jedem Fall wohlüberlegt sein und falls man sich diesbezüglich unsicher fühlt, ist es besser, einen Experten zu befragen, oder sich selbst über  zu belesen.

Facebook geld verdienen

Seit dem 30.01.2015 gibt es neue Facebook-AGB, die auch eure Privatsphäre und die Nutzung eurer Daten als Einnahmequelle betreffen und über die ihr unbedingt Bescheid wissen solltet, wenn ihr die Plattform intensiv nutzt.

Auch im sozialen Netzwerk selber könnt ihr euch mithilfe der FB-Seite Geld verdienen durch Klicks auf dem Laufenden halten und interessante Tipps sammeln.

Bilderstrecke starten
26 Bilder
Wer hat die meisten Fans bei Facebook?

Bildquelle: Facebook thumps upNeed more Likes, Spam Happens Social Media Logos, via Shutterstock 

Facebook-Umfrage: Daumen hoch oder runter für das Netzwerk?

Facebook ist das größte soziale Netzwerk, und doch ist nicht jeder Nutzer glücklich. Besonders der Neuigkeiten-Feed trifft nicht jedermanns Geschmack. Andererseits kann man die Zusammenstellung der Meldungen selbst beeinflussen. Wie sieht es bei dir aus – bist du über Facebook zufrieden oder nicht? Unsere Umfrage:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa

    Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa

    Mit der „Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa“ stellt euch das Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union eine kostenlose Karte des Kontinents im PDF-Format zur Verfügung.
    Marvin Basse
  • Windows 10: Standard-Apps festlegen & ändern – so geht's

    Windows 10: Standard-Apps festlegen & ändern – so geht's

    In Windows 10 bestimmt ihr neben den Standardprogrammen auch Standard-Apps, mit denen Windows eure Dateien automatisch öffnet, wenn ihr auf diese doppelt klickt. Wir zeigen in unserem Tipp des Tages, wo ihr in Windows 10 die Einstellungen findet, um Standard-Apps für bestimmte Dateitypen auszuwählen.
    Robert Schanze 13
  • Total Commander (ehemals Windows Commander)

    Total Commander (ehemals Windows Commander)

    Der Total Commander ist mehr als ein Ersatz für den Windows-Explorer. Der Dateimanager mit Zwei-Fenster-Technik und Kommandozeile macht viele andere Windowsprogramme überflüssig und erleichtert euch die Arbeit. Windows-Profis lieben ihn und die anderen werden durch ihn zu Profis.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link