Facebook-Konto gesperrt: Was tun?

Martin Maciej 8

Einmal ein falsches Bild gepostet, einen unüberlegten Spruch gelassen oder zu auffällig  mit falschem Namen unterwegs und schon ist es passiert: Das Facebook-Konto wurde gesperrt! Doch was kann man tun, wenn man urplötzlich keinen Zugriff mehr auf sein Konto hat und an wen sollte man sich wenden?

Wurde das eigene Konto bei Facebook gesperrt, wird man spätestens beim nächsten Login-Versuch durch eine entsprechende Nachricht über die Sperre informiert. Ein Bann kann verschiedenste Ursachen haben. Neben den oben genannten Gründen kann auch ein Verdacht, nach welchem euer Facebook-Account gehackt wurde, vorsorglich zu einer Sperre des Accounts führen-. Solltet ihr von Facebook gesperrt worden sein, erfolgt eine entsprechende Benachrichtigung.

Hoaxes auf Facebook.

Facebook-Konto gesperrt – was tun?

 1. Unbefugter Zugriff

Wenn euer Account nicht von Facebook gesperrt wurde und ihr euch nicht mehr einloggen könnt, ist häufig von einem unbefugten Zugriff auf euer Konto auszugehen. Diesen solltet ihr umgehend über ein entsprechendes Formular, welches hier zu finden ist, an Facebook melden.

Warum ein Übergriff auf euer Facebook-Konto stattgefunden hat, kann mehrere Gründe haben. Möglicherweise war das von euch verwendete Passwort zu offensichtlich oder wurde versehentlich weitergegeben. An anderer Stelle findet ihr einige Tipps für ein sicheres Passwort.

2. Regelverstoß, Sperrung durch Facebook

Die häufigste Ursache, warum Facebook Konten sperrt, sind Regelverstöße. Solltet ihr bereits wegen Werbung, Belästigung, rassistischen Äußerungen oder derartiger Vergehen aufgefallen und von Facebook verwarnt worden sein, kann es bei einem wiederholten Regelverstoß durchaus zu einer Sperrung des Nutzerkontos führen. Facebook informiert euch in diesem Fall per E-Mail. Vor allem unangemessene Bilder, aber auch Beleidigungen oder gewaltverherrlichende Posts führen schnell zu einer Sperre des eigenen Accounts.

Ein weiterer Grund, warum ihr von Facebook ausgeschlossen werden könnt, ist die Verwendung eines offensichtlich falschen Namens bei Facebook. Hierbei geht es vorwiegend nicht um Fantasie-Namen, sondern um Namen anderer Personen, die ihr für euren Facebook-Account benutzt habt. Auch Stalking-Aktionen, nervige Spam-Attacken und andere Belästigungen sind Gründe, die zu einem Ausschluss beim sozialen Netzwerk führen.

3. Grundlose Sperrung

Solltet ihr der Meinung sein, dass man euch grundlos dem sozialen Netzwerk verwiesen hat und in euren Augen keinerlei Regelverstoße vorliegen, könnt ihr euch über dieses Kontaktformular an Facebook wenden und euer Anliegen schildern. Dort kann der Account wieder entsperrt werden. In der Regel werdet ihr jedoch nicht gesperrt, ohne zunächst vorher eine oder mehrere Warnungen erhalten zu haben.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
21 Beiträge, in denen alte Leute kläglich auf Facebook scheitern.

Facebook-Account gesperrt: Wie lange, was tun?

  • Bei einer Sperre wegen Beleidigung oder einem anderen Verstoß gegen die AGB des sozialen Netzwerks muss man in der Regel 24 Stunden aushalten, bevor es wieder Zugang gibt.
  • Bei anderen Gründen empfiehlt sich die Kontaktaufnahme über das oben angegebene Kontaktformular.
  • Wurde man aufgrund der Nutzung eines vermeintlich falschen Namens oder der Angabe eines falschen Geburtsdatums gesperrt, könnt ihr eine Ausweiskopie hochladen, um eure Identität zu bestätigen.
  • Eine Bearbeitung kann in solchen Fällen durchaus einige Zeit dauern, bis endlich wieder ein Zugsng zum Profil besteht. Genaue Angaben zur Dauer gibt es leider nicht.

Popular social media icon

Euer Twitter-Account wurde gesperrt? Hier findet ihr die passende Anleitung.

Bild: tanuha2001

Ursprünglicher Artikel vom 7. Juni 2014, zuletzt aktualisiert am 3. Januar 2017

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung