1 von 13 © Facebook-Gründer Mark Zuckerberg(Quelle: Justin Sullivan/Getty Images)

Hat Facebook die Kontrolle verloren? Nachdem der Nutzerdatenskandal um das britische Unternehmen Cambridge Analytica öffentlich wurde, ist der Tech-Riese unter Dauerfeuer seitens Medien, Behörden und Nutzern. Der WhatsApp-Mitgründer Brian Acton schließt sich der #deletefacebook-Bewegung auf Twitter an. Mark Zuckerberg entschuldigt sich (endlich) öffentlich und will Facebook-Apps stärker einschränken – was aber die Werbung angeht, wird fleißig weitergesammelt. Abgesehen vom Geschäftsmodell (Daten sammeln, Werbung einblenden), das vielen nicht schmeckt, gibt es auch noch den funktionalen Aspekt: Brauchen wir dieses soziale Netzwerk im Jahr 2018 überhaupt noch? Wenn nein, was wären denn die Alternativen?

Thema Facebook: Drei Fragen an die GIGA-Redaktion

In den Berliner Redaktionsräumen der GIGA-Redaktion wird seit Anfang der Woche vermehrt über Facebook gesprochen. Wie man es früher genutzt hat und wie es heute aussieht, wozu es nützlich ist und wo es durch andere Dienste abgelöst wurde. Wir haben die Diskussion in drei Fragen gebündelt:

  1. Wie nutzt du Facebook?
  2. Würdest du deinen Account löschen?
  3. Welche Alternativen zu Facebook kannst du empfehlen?

Dazu gibt es vom GIGA-Team kurze Antworten – mal schauen, bei wem ihr euch am ehesten wiederfindet. Schreibt uns eure Antworten auf die drei Fragen gerne in die Kommentare.

Fangen wir mit Frank an…